Regler

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Regler (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Regler die Regler
Genitiv des Reglers der Regler
Dativ dem Regler den Reglern
Akkusativ den Regler die Regler

Worttrennung:

Reg·ler, Plural: Reg·ler

Aussprache:

IPA: [ˈʀeːɡlɐ], Plural: [ˈʀeːɡlɐ]
Hörbeispiele: —, Plural:
Reime: -eːɡlɐ

Bedeutungen:

[1] Technik, Biologie: ein Element zum Anpassen eines Regelkreises; Sollwertgeber

Herkunft:

Ableitung zum Stamm des Verbs regeln mit dem Suffix (Derivatem) -er, Suffigierung zum Nomen

Unterbegriffe:

[1] Analogregler, Ausdehnungsregler, Digitalregler, Druckregler, Extremwertregler, Feuchtigkeitsregler, Fuzzyregler, Gasdruckregler, Gasregler, Gleichstromregler, Helligkeitsregler, Ionisationsregler, I-Regler, Klangfarberegler, Klangregler, Kompaktregler, Laderegler, Lautstärkeregler, Lichtmaschinenregler, Lichtregler, Mehrgrößenregler, Mehrpunktregler, P-Regler, PD-Regler, PI-Regler, pH-Regler, PID-Regler, Prozessregler, Schieberegler, Softregler, Spannungsregler, Standardregler, Stellungsregler, Stromregler, Temperaturregler, Universalregler, Volumenstromregler, Wärmeregler, Zustandsregler

Beispiele:

[1] Wenn du an diesem Regler drehst, wird die Musik lauter.

Charakteristische Wortkombinationen:

ein digitaler, elektronischer, leistungsfähiger, pneumatischer, programmierbarer, stetiger Regler

Wortbildungen:

[1] Reglerbau, Reglerhersteller, Reglerherstellung, Reglerproduktion, Reglertechnik

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Regler
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Regler
[1] canoo.net „Regler
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonRegler
[1] The Free Dictionary „Regler
[1] Duden online „Regler

Substantiv, m, f, Nachname[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ Regler (die) Reglers
Genitiv Reglers (der) Reglers
Dativ Regler (den) Reglers
Akkusativ Regler (die) Reglers

Worttrennung:

Reg·ler, Plural: Reg·ler

Aussprache:

IPA: [], Plural: []
Hörbeispiele: —, Plural:
Reime: -…, -eːɡlɐ

Bedeutungen:

[1] deutscher Familienname

Beispiele:

[1] „Gustav Regler (* 25. Mai 1898 in Merzig; † 14. Januar 1963 in Neu-Delhi) war ein deutscher Schriftsteller und Journalist.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Regler

Quellen:

  1. Gustav Regler de.wikipedia.org, abgerufen am 15. April 2014