Rückgang

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Rückgang (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Rückgang die Rückgänge
Genitiv des Rückgangs
des Rückganges
der Rückgänge
Dativ dem Rückgang
dem Rückgange
den Rückgängen
Akkusativ den Rückgang die Rückgänge

Worttrennung:

Rück·gang, Plural: Rück·gän·ge

Aussprache:

IPA: [ˈʀʏkˌɡaŋ], Plural: [ˈʀʏkˌɡɛŋə]
Hörbeispiele: —, Plural:

Bedeutungen:

[1] das Kleinerwerden oder Geringerwerden von etwas, Verringerung, Abnahme

Synonyme:

[1] Verringerung, Abnahme

Sinnverwandte Wörter:

[1] Degeneration, Regression, Remission, Rezession, Rückbildung, Schwund, Verlust

Unterbegriffe:

[1] Absatzrückgang, Auftragsrückgang, Bevölkerungsrückgang, Bewölkungsrückgang, Exportrückgang, Geburtenrückgang, Geschäftsrückgang, Konjunkturrückgang, Kursrückgang, Nachfragerückgang, Preisrückgang, Produktionsrückgang, Stellenrückgang, Temperaturrückgang, Umsatzrückgang, Verkaufsrückgang

Beispiele:

[1] Mit solch einem starken Rückgang der Aufträge hätte kaum jemand in der Wirtschaft gerechnet.
[1] Insgesamt dürfte die Einwohnerzahl Deutschlands auch 2007 wieder gesunken sein. Von Ende 2006 bis Ende 2007 wird mit einem Rückgang von etwa 100.000 Personen auf 82,21 Millionen gerechnet.[1]
[1] „Mit der stärkeren Orientierung Ungarns Richtung Westen sei auch ein Rückgang des Russischen als Pflichtsprache und eine Stärkung des Deutschen und Englischen einhergegangen.“[2]
[1] „In Kontinentaleuropa und besonders in Frankreich betrachtet man die ersten Nachkriegsjahrzehnte, die von starken staatlichen Eingriffen geprägt waren, als eine segensreiche Zeit des Wachstums und macht häufig die um 1980 eingeleitete wirtschaftliche Liberalisierung für seinen Rückgang verantwortlich.“[3]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Rückgang der Arbeitslosigkeit, Einnahmen, Kriminalität, Nachfrage, Preise, Umsätze; Rückgang des Gewinns; ein deutlicher, drastischer, leichter, spürbarer, starker Rückgang; ein Rückgang an Besuchern, Geburten, Krankheiten, Unfällen

Wortbildungen:

Absatzrückgang, Auftragsrückgang, Bevölkerungsrückgang, Bewölkungsrückgang, Exportrückgang, Geburtenrückgang, Geschäftsrückgang, Konjunkturrückgang, Kursrückgang, Nachfragerückgang, Preisrückgang, Produktionsrückgang, rückgängigRückgängigmachung, Stellenrückgang, Temperaturrückgang, Umsatzrückgang, Verkaufsrückgang

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Rückgang
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Rückgang
[1] canoo.net „Rückgang
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonRückgang
[1] The Free Dictionary „Rückgang
[1] Duden online „Rückgang

Quellen:

  1. Mehr Kinder und Einwanderer. Bevölkerung. In: Zeit Online. 16. Januar 2008, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 6. Januar 2013).
  2. Frank Kostrzewa: Die Situation der deutschen Sprache in Ungarn. In: Sprachdienst. Nummer Heft 2, 2012, Seite 66-70, Zitat Seite 67.
  3. Thomas Piketty: Das Kapital im 21. Jahrhundert. C.H. Beck Verlag, München 2014, ISBN 978406671319, Seite 137.

Ähnliche Wörter:

Rückgrat, Rückhand, Rückwand, Rückwärtsgang