Nachfrage

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Nachfrage (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ die Nachfrage die Nachfragen
Genitiv der Nachfrage der Nachfragen
Dativ der Nachfrage den Nachfragen
Akkusativ die Nachfrage die Nachfragen

Worttrennung:

Nach·fra·ge, Plural: Nach·fra·gen

Aussprache:

IPA: [ˈnaːχˌfʀaːɡə], Plural: [ˈnaːχˌfʀaːɡn̩]
Hörbeispiele: —, Plural:

Bedeutungen:

[1] Handel, nur im Singular: Bereitschaft, etwas zu kaufen
[2] Erkundigung, das Nachfragen
[3] Statistik: Frage direkt nach einer Wahl
[4] zusätzliche Frage

Synonyme:

[1] Kaufbereitschaft
[2] Erkundigung
[4] Ergänzungsfrage

Gegenwörter:

[1] Angebot
[2] Antwort
[3] Umfrage
[4] Hauptfrage

Beispiele:

[1] Angebot und Nachfrage bestimmen den Preis.
[1] „Effizient seien die Märkte zudem, erklärten ihnen die Professoren, perfekt ausbalanciert durch Konkurrenz, Angebot und Nachfrage.[1]
[1] „Infolge der global schwachen Nachfrage sowie der Aufwertung des Yuan gegenüber dem Euro wird die Wettbewerbsfähigkeit chinesischer Güter geschwächt.“[2]
[2] Danke für die Nachfrage nach meiner Gesundheit.
[3] Die Nachfrage ergab schon ein anderes Ergebnis als die Umfragen vor der Wahl.
[4] Da die Antwort nicht ausreichte, wurde eine Nachfrage gestellt.

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Nachfrage
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Nachfrage
[1] canoo.net „Nachfrage
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonNachfrage

Quellen:

  1. Miriam Olbrisch, Michaela Schiessl: Merkt mal was! In: Uni SPIEGEL 6, Dezember 2011, Seite 18-21, Zitat Seite 18.
  2. Detlev Hummel: Bis die Blase platzte. In: Portal. Das Potsdamer Universitätsmagazin. ISSN 16186893, Seite 33