Finale

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Finale (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular Plural 1 Plural 2 Plural 3
Nominativ das Finale die Finale die Finals die Finali
Genitiv des Finales der Finale der Finals der Finali
Dativ dem Finale den Finalen den Finals den Finali
Akkusativ das Finale die Finale die Finals die Finali

Anmerkung zum Plural:

Die Pluralform Finals kommt nur im sportlichen Kontext (Bedeutung [3]) zur Anwendung und ist hauptsächlich in Deutschland gebräuchlich[1], während sich der Plural Finali vor allem im österreichischen Deutsch als Alternative zu Finale in Bedeutung [2] etabliert hat.[2]

Worttrennung:

Fi·na·le, Plural 1: Fi·na·le, Plural 2: Fi·nals, Plural 3: Fi·na·li

Aussprache:

IPA: [fiˈnaːlə], Plural 1: [fiˈnaːlə], Plural 2: [fiˈnaːls], Plural 3: [fiˈnaːli]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Finale (österreichisch) (Info), Plural 1: —, Plural 2: —, Plural 3:
Reime: -aːlə

Bedeutungen:

[1] allgemein: Ende eines Vorgangs, Geschehens
[2] Musik: letzter Teil eines Stücks oder seiner Aufführung
[3] Sport: letztes Spiel eines Turniers, letzter Wettkampf

Herkunft:

im 16.Jahrhundert von italienisch finale → it entlehnt, das auf lateinisch finālis → la „am Ende befindlich“ und letztlich auf finis → la „Ende“ zurückgeht[3]

Synonyme:

[3] Endspiel, Final

Oberbegriffe:

[3] Spiel

Unterbegriffe:

[3] Achtelfinale, Halbfinale, Herzschlagfinale, Viertelfinale

Beispiele:

[1] Das Feuerwerk ging mit einem grandiosen Finale zu Ende.
[2] Nach dem Finale gab es einen langanhaltenden Applaus.
[3] Deutschland hat das Finale der Fußballweltmeisterschaft 1990 gewonnen.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[2, 3] Wikipedia-Artikel „Finale
[1–3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Finale
[3] canoo.net „Finale
[(1), 2, (3)] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonFinale
[2, 3] The Free Dictionary „Finale
[1–3] Duden online „Finale
[2, 3] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Finale

Quellen:

  1. Vergleiche Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Wörterbuch der deutschen Sprache. In zehn Bänden. 3., völlig neu bearbeitete und erweiterte Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 1999, ISBN 3-411-04733-X, DNB 965407160 sowie Ulrich Ammon et al. (Herausgeber): Variantenwörterbuch des Deutschen. Die Standardsprache in Österreich, der Schweiz und Deutschland sowie in Liechtenstein, Luxemburg, Ostbelgien und Südtirol. 1. Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2004, ISBN 978-3-11-016574-6, DNB 972128115.
  2. Vgl. Ulrich Ammon et al. (Herausgeber): Variantenwörterbuch des Deutschen. Die Standardsprache in Österreich, der Schweiz und Deutschland sowie in Liechtenstein, Luxemburg, Ostbelgien und Südtirol. 1. Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2004, ISBN 978-3-11-016574-6, DNB 972128115.
  3. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „Finale“, Seite 293.