vorbeigehen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

vorbeigehen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich gehe vorbei
du gehst vorbei
er, sie, es geht vorbei
Präteritum ich ging vorbei
Konjunktiv II ich ginge vorbei
Imperativ Singular geh vorbei!
gehe vorbei!
Plural geht vorbei!
gehet vorbei!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
vorbeigegangen sein
Alle weiteren Formen: Flexion:vorbeigehen

Worttrennung:

vor·bei·ge·hen, Präteritum: ging vor·bei, Partizip II: vor·bei·ge·gan·gen

Aussprache:

IPA: [foːɐ̯ˈbaɪ̯ˌɡeːən]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild vorbeigehen (Info)
Reime: -aɪ̯ɡeːən

Bedeutungen:

[1] erst zu Fuß näher herankommen und sich dann wieder entfernen
[2] jemanden oder etwas einholen und passieren, indem man sich mit größerer Geschwindigkeit bewegt
[3] (längs) neben etwas, an etwas entlang verlaufen
[4] ein Ziel nicht treffen, nicht erreichen
[5] jemanden kurz besuchen
[6] zu Ende gehen, kommen

Herkunft:

aus vorbei- und gehen

Sinnverwandte Wörter:

[1] defilieren, passieren, überholen, vorübergehen
[2] passieren, überholen
[3] entlangführen
[4] verfehlen
[5] aufsuchen, reingucken, reinschauen, vorbeigucken, vorbeischauen
[6] abschließen, aufhören, enden, vergehen, vorübergehen

Oberbegriffe:

[1] gehen

Beispiele:

[1] Nun ging das Mädchen schon ganz nahe an uns vorbei, ohne uns anzusehen.
[1] „Der Gruß ist zu beenden, sobald dieser erwidert wurde oder die zu grüßende Person vorbeigegangen ist.“[1]
[2] „Der dreifache Sieger von Paris–Brüssel, Félix Sellier, ging an Jules Vanhevel vorbei und schlug dabei das bis dahin vermutlich stärkste Fahrerfeld bei diesem Rennen.“[2]
[3] Der Wanderweg geht an mehreren Gaststätten und einer Kirche vorbei.
[3] „Nach einer Kapelle geht es vorbei an der Ruine Steinegg nach Neuhausen.“[3]
[4] „Der Ball ist tatsächlich aus vier Metern Entfernung am Tor vorbeigegangen!“[4]
[5] Kannst du nicht auf dem Rückweg noch kurz bei Oma vorbeigehen?
[5] Er ist kurz bei einer Tante vorbeigegangen und hat ihren leckeren Kuchen gegessen.
[6] Alles Schlechte im Leben geht irgendwann vorbei.
[6] „Auch die schönste Zeit geht vorbei, und außerdem warten sicherlich schon der Herr Papa und die gestrenge Tante im Tal.“[5]

Charakteristische Wortkombinationen:

[5] kurz (nur) noch bei X vorbeigehen

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1–6] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „vorbeigehen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „vorbeigehen
[1–6] The Free Dictionary „vorbeigehen
[1–6] Duden online „vorbeigehen

Quellen:

  1. Wikipedia-Artikel „Formaldienst“ (Stabilversion)
  2. Wikipedia-Artikel „Paris–Roubaix_1925“ (Stabilversion)
  3. Wikipedia-Artikel „Ostweg“ (Stabilversion)
  4. Oskar Feifar: Dorftratsch. Gmeiner-Verlag, 2012, ISBN 978-3-8392-3788-5, Seite 12 (Zitiert nach Google Books)
  5. Wikipedia-Artikel „Auf_der_Alm,_da_gibt’s_ka_Sünd“ (Stabilversion)