ummanteln

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

ummanteln (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich ummantele
du ummantelst
er, sie, es ummantelt
Präteritum ich ummantelte
Konjunktiv II ich ummantelte
Imperativ Singular ummantel!
ummantele!
Plural ummantelt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
ummantelt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:ummanteln

Worttrennung:

um·man·teln, Präteritum: um·man·tel·te, Partizip II: um·man·telt

Aussprache:

IPA: [ʊmˈmantl̩n]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild ummanteln (Info)
Reime: -antl̩n

Bedeutungen:

[1] technisch, fachsprachlich: mit einer Hülle versehen (wie in einen Mantel einhüllen)

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Substantiv Mantel mit dem Derivatem um-

Sinnverwandte Wörter:

[1] bedecken, einhüllen, einpacken, einschlagen, einwickeln, umflechten, umgeben, umhüllen, umranken, umschlingen, umspinnen, umstricken, umtun, umwinden, verhüllen, verkleiden, verpacken

Gegenwörter:

[1] freilegen

Beispiele:

[1] „Eiserne Stützen im Innern solcher Räume sind zu ummanteln. Frontsäulen dagegen bedürfen im allgemeinen der Ummantelung nicht, weil sie der Glut weniger ausgesetzt sind und der Feuerwehr leicht zugänglich bleiben.“[1]
[1] „Äste und Zweige banden die Yámana mit Tiersehnen und Lederstreifen zu einem Rahmen zusammen, den sie mit der in großen Stücken abgeschälten Rinde der Bäume ummantelten.“[2]
[1] „Aber man mag sich noch so große Mühe geben, das Abhängigkeitsverhältnis mit schönen Worten zu ummanteln, ein Abhängigkeitsverhältnis bleibt es doch.“[3]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Draht, ein Seil, eine Trosse, eine Röhre, ein Bauteil ummanteln

Wortbildungen:

Ummantelung

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „ummanteln
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „ummanteln
[*] The Free Dictionary „ummanteln
[1] Duden online „ummanteln

Quellen: