rudern

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

rudern (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich rudere
du ruderst
er, sie, es rudert
Präteritum ich ruderte
Konjunktiv II ich ruderte
Imperativ Singular ruder(e)!
Plural rudert!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
gerudert sein [1] haben [2]
Alle weiteren Formen: rudern (Konjugation)
[1] diese Männer rudern in einem Achter

Worttrennung:

ru·dern, Präteritum: ru·der·te, Partizip II: ge·ru·dert

Aussprache:

IPA: [ˈʀuːdɐn], Präteritum: [ˈʀuːdɐtə], Partizip II: [ɡəˈʀuːdɐt]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild rudern (Info)
Reime: -uːdɐn

Bedeutungen:

[1] sich unter Zuhilfenahme von Riemen oder Skulls in einem Ruderboot fortbewegen
[2] kreisende Bewegungen ausführen („mit den Armen rudern“)

Herkunft:

mittelhochdeutsch ruoder, althochdeutsch ruodar, westgermanisch *rōþra- = das Ruder. Das Wort ist seit dem 9. Jahrhundert belegt.[1]

Synonyme:

[1] pullen
[2] schlenkern

Gegenwörter:

[1] paddeln, staken, wriggen

Unterbegriffe:

[1] riemen, skullen
[2] dagegenrudern, herumrudern, zurückrudern

Beispiele:

[1] Wer rudert, trainiert Kraft und Ausdauer gleichzeitig.
[2] Während er dies erzählte, ruderte er wild mit den Armen.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] ans Ufer rudern, etwas über den See rudern, Passagiere an Land rudern
[2] wild rudern

Wortbildungen:

[1] Ruder, Ruderboot, Ruderer, Ruderin

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „rudern
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „rudern
[1] canoo.net „rudern
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonrudern

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „Ruder“, Seite 774.

Ähnliche Wörter:

roden