rógva

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

rógva (Färöisch)[Bearbeiten]

Question mark alternate.png ACHTUNG: Für diesen Eintrag gibt es noch keine Belegstellen, also keinen Nachweis im Eintrag, dass das Wort in den angegebenen Bedeutungen benutzt wird.

Wenn du diesen Begriff nachweisen kannst, so gib deine Belegstelle(n) bitte im Eintrag und auf der Seite der Löschkandidaten an! Andernfalls wird der Eintrag zwei bis vier Wochen nach dem Setzen dieses Bausteins gelöscht.
Bemerkung des Antragstellers: für [2] und [3] --Yoursmile (Diskussion) 18:09, 27. Dez. 2018 (MEZ)

Verb[Bearbeiten]

Zeitform Person Wortform
Präsens
eg rógvi
rørt
hann, hon, tað rør
vit
tit
teir, tær, tey
tygum
rógva
Imperfekt
eg róði
róði
hann, hon, tað róði
vit
tit
teir, tær, tey
tygum
róðu
Imperativ Singular rógva!
Imperativ Plural rógvið!
Partizip Präsens   rógvandi
Partizip Perfekt   rógvin
Supinum   róð

Worttrennung:

rógva

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] rudern
[2] befördern (zu Wasser)
[3] zum Fischen hinausfahren

Herkunft:

Das färöische Verb stammt von gleichbedeutend altnordisch róa. Die weitere Etymologie ist wie beim deutschen Wort germanisch *rōan, indogermanisch *erə- „rudern“. [Quellen fehlen]

Unterbegriffe:

[1] bátsrógva, kapprógva

Beispiele:

[1] Teir róðu sum í grind
Sie ruderten wie beim Grindwalfang.
[2] Dómarin varð rógvin yvir um Sund.
Der Richter würde über den Sundini gebracht.
[3] Fyri norðan rógva teir mest við línu.
Nach Norden fahren sie meist zur Leinenfischerei raus.

Redewendungen:

[1] hann fær byr, bíðar, og havn, rør - der bekommt Rückenwind, der wartet, und den Hafen erreicht, wer rudert

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] rógva um kapp - um die Wette rudern

Wortbildungen:

[1] róður/rógving (das Rudern)

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Ulf Timmermann (Herausgeber): Føroyskt-týsk orðabók. 1. Auflage. Orðabókagrunnurin, Tórshavn 2013, ISBN 978-99918-802-5-9, Seite 648.

Ähnliche Wörter (Färöisch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: grógva