havn

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

havn (Färöisch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Unbestimmt Bestimmt Unbestimmt Bestimmt
Nominativ havn havnin havnir havnirnar
Akkusativ havn havnina havnir havnirnar
Dativ havn havnini havnum havnunum
Genitiv havnar havnarinnar havna havnanna

Worttrennung:
havn, Plural: havn·ir

Aussprache:
IPA: [haun]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:
[1] Hafen

Herkunft:
Das färöische Wort havn ist urverwandt mit deutsch „Hafen“. Auf indogermanisch *kap- „fassen“ beruht u.a. germanisch *habanō „Hafen“; daraus entstand gleichbedeutend altnordisch hǫfn mit dem Tätigkeitswort hafna „in einen Hafen einlaufen“. Während Isländisch die Schreibung höfn übernahm, lehnte sich das Färöische an dänisch havn an, das die gleiche nordische Wurzel hat. [Quellen fehlen]

Unterbegriffe:
[1] bátahavn, floghavn, fríhavn, neyðhavn, skipahavn, úthavn, vetrarhavn

Beispiele:
[1] Vit sluppu í havn, áðrenn ódnin brast á.
Wir entkamen in den Hafen, bevor der Sturm ausbrach.

Redewendungen:
[1] hann fær byr, bíðar, og havn, ið rør - der bekommt Rückenwind, der wartet, und den Hafen erreicht, wer rudert

Charakteristische Wortkombinationen:
[1] liggja í havn - im Hafen liegen

Wortbildungen:
[1] Havn, havnarbygd, havnarbýur, havnarfúti, havnargarður, havnargerð, havnargjald, havnargøta, havnarlag, havnarmeistari, havnarmerki, havnarmunni, havnarmúli, havnarpenningur, havnarskrivstova, havnarverk, havnarøki

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Ulf Timmermann (Herausgeber): Føroyskt-týsk orðabók. 1. Auflage. Orðabókagrunnurin, Tórshavn 2013, ISBN 978-99918-802-5-9, Seite 317.

Ähnliche Wörter (Färöisch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: hav, havna