loslegen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

loslegen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich lege los
du legst los
er, sie, es legt los
Präteritum ich legte los
Konjunktiv II ich legte los
Imperativ Singular leg los!
lege los!
Plural legt los!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
losgelegt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:loslegen

Worttrennung:

los·le·gen, Präteritum: leg·te los, Partizip II: los·ge·legt

Aussprache:

IPA: [ˈloːsˌleːɡn̩]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] etwas (beispielsweise ein Projekt) mit Energie / Verve beginnen
[2] offen seine Meinung sagen, auch: lautstark / ungehemmt über etwas schimpfen

Herkunft:

Ableitung vom Verb legen mit dem Präfix los-

Synonyme:

[1] etwas angehen, anpacken, ans Werk gehen, darangehen, etwas in Angriff nehmen
[2] kein Blatt vor den Mund nehmen, nicht hinterm Berg halten, vom Leder ziehen
[2] umgangssprachlich: losschießen

Sinnverwandte Wörter:

[1] das Heft in die Hand nehmen, den ersten Schritt tun, den Stier bei den Hörnern packen, die Initiative ergreifen, die Ärmel hochkrempeln, in die Wege leiten, sich machen an, sich in die Arbeit stürzen, sich kopfüber in die Arbeit stürzen, starten
[1] umgangssprachlich: sich daranmachen, durchstarten, sich hermachen über, ins Rollen bringen
[2] ein Donnerwetter loslassen, frank und frei seine Meinung sagen, seinem Herzen Luft machen

Beispiele:

[1] Sie können direkt nach der Anmeldung am Bildschirm loslegen.
[1] „Meine Damen und Herren, wir haben wenig Zeit in diesem Meeting, wir müssen also loslegen. […]“
[1] „Sie haben in ihrer Bewerbung keinen Termin genannt, ab dem sie frei sind. Wann könnten sie loslegen?
[1] Zum Rudern setzt man sich einfach ins Boot und legt los.
[1] Euromaxx DIY zeigt, wie man [Blumenmonogramme] schnell selber machen kann. Man benötigt Pappbuchstaben, Steckschaum und Kunstblumen, schon kann man loslegen.[1]
[1] [Die] Batterien [sind] flexibler, können Energie deutlich schneller aufnehmen und wieder abgeben. Spätestens im nächsten Sommer soll die Demonstrationsanlage im Hamburger Hafen loslegen.[2]
[1] [Alle twittern,] das müsse die Bundesregierung auch machen, hatte er [Regierungssprecher Steffen Seibert] sich Anfang 2011 gesagt, besprach das mit der Kanzlerin, die gab grünes Licht und Seibert legte los.[3]
[1] Halbzeit in Sankt Petersburg. Beide Teams liefern sich eine muntere Partie. Marokko legte sehr stark los und drängte Iran mit viel Tempo in die Abwehr.[4]
[1] Wenn Sie heute irgendwo hinkommen, wird als erstes gefragt: „Ja, was haben Sie denn studiert? Wie sind denn Ihre Abschlüsse? Wo haben Sie ihr Volontariat gemacht?“ Damals hatte man das Glück gehabt, das man einfach so loslegen konnte.[5]
[1] Kaum losgelegt war die Mittagspause auch fast schon wieder zum Greifen nah.[6]
[2] „Du willst dich mal aussprechen? Leg los!
[2] Nach drei Gläsern Bier legte er richtig los und schimpfte auf die Politik was das Zeug hält.

Redewendungen:

[1] mit Volldampf loslegen
[1] wie die Feuerwehr loslegen

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] mit Adjektiv: furios loslegen, gleich loslegen, mächtig loslegen, ordentlich loslegen, richtig loslegen, sofort loslegen
[1] in Kombination: endlich loslegen können

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „loslegen
[*] canoonet „loslegen
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalloslegen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „loslegen
[1, 2] PONS – Deutsche Rechtschreibung „loslegen
[1, 2] The Free Dictionary „loslegen
[1, 2] Duden online „loslegen
[1, 2] wissen.de – Wörterbuch „loslegen
[1, 2] Wahrig Synonymwörterbuch „loslegen“ auf wissen.de

Quellen:

  1. Euromaxx – DIY: Blumenmonogramme. In: Deutsche Welle. 29. März 2016 (Video, Dauer 02:07 mm:ss, URL, abgerufen am 19. September 2018).
  2. Frank Grotelüschen: Überschüssiger Wind- und Solarstrom – Wenn Steine zum Energiespeicher werden. In: Deutschlandradio. 3. September 2018 (Deutschlandfunk / Köln, Sendereihe: Forschung aktuell, Text und Audio, Dauer 04:37 mm:ss, URL, abgerufen am 19. September 2018).
  3. Silke Wünsch: Digitales Leben – Die Netzspezialisten der Kanzlerkandidaten. In: Deutsche Welle. 20. Juni 2013 (URL, abgerufen am 19. September 2018).
  4. WM 2018 – Marokko trifft, der Iran gewinnt. In: Deutsche Welle. 15. Juni 2018 (URL, abgerufen am 19. September 2018).
  5. Matthias Hanselmann: „Damals konnte man einfach so loslegen“. Reporter Jürgen Graf über seine Arbeit beim RIAS. In: Deutschlandradio. 11. Januar 2006 (Deutschlandfunk Kultur / Berlin, Sendereihe: Fazit, Interview mit Radioreporter Jürgen Graf, URL, abgerufen am 19. September 2018).
  6. Nadine Schollmeier: mediascale in Hamburg. mediascale GmbH & Co. KG, München, Deutschland, 23. Juni 2015, abgerufen am 19. September 2018 (Deutsch).
  7. Cambridge Dictionaries: „kick off“
  8. Cambridge Dictionaries: „let rip“