indisponiert

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

indisponiert (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
indisponiert indisponierter am indisponiertesten
Alle weiteren Formen: Flexion:indisponiert

Worttrennung:
in·dis·po·niert, Komparativ: in·dis·po·nier·ter, Superlativ: am in·dis·po·nier·tes·ten

Aussprache:
IPA: [ˈɪndɪsponiːɐ̯t], [ɪndɪspoˈniːɐ̯t]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild indisponiert (Info), Lautsprecherbild indisponiert (Österreich) (Info)
Reime: -iːɐ̯t

Bedeutungen:
[1] gehoben: wegen einer leichten Erkrankung nicht zu etwas aufgelegt; in schlechter Verfassung

Herkunft:
in Anlehnung zu französisch indisposé → fr Derivation (Ableitung) des Adjektivs disponiert „in einer bestimmten Verfassung“ mit dem aus dem Lateinischen stammenden Präfix in- „un-, nicht“[1], vergleiche disponieren

Synonyme:
[1] abgeneigt, angeschlagen, außer Form, elend, in keiner guten Verfassung, in schlechter Verfassung, krank, nicht fit, unpässlich, unwohl, umgangssprachlich: mau, nicht auf der Höhe

Gegenwörter:
[1] disponiert

Beispiele:
[1] Ich fühlte mich indisponiert.
[1] „Auch die eigentlich vorgesehene "Brünnhilde" Lisa Gasteen war indisponiert, weshalb die Brünnhilde-erprobte Deborah Polaski den Part routiniert übernahm.“[2]
[1] „Er kann mit der Kühnheit und Gelassenheit des Seniors operieren, der nichts mehr erreichen muss, doch gestern zu Beginn der Viertelfinal-Partie gegen den 24 Jahre jüngeren Neil Robertson zeigte sich Davis indisponiert und lag schnell mit 1:7 zurück.“[3]
[1] „Am nächsten [Tag] hatte Ida sich indisponiert gefühlt.“[4]

Charakteristische Wortkombinationen:
[1] sich indisponiert fühlen, sich indisponiert melden, indisponiert wirken
[1] hörbar indisponiert, leicht indisponiert, leider indisponiert, reichlich indisponiert, völlig indisponiert

Wortbildungen:
Indisponiertheit, Indisposition, indisponibel

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „indisponiert
[1] canoonet „indisponiert
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonindisponiert
[1] The Free Dictionary „indisponiert

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Seite 614
  2. Florian Zinnecker: Mit Buh-Garantie. In: taz.de. 20. Oktober 2008, ISSN 1434-2006 (URL).
  3. Betram Job: Der alte Kauz und das Queue. In: taz.de. 28. April 2010, ISSN 1434-2006 (URL).
  4. Katharina Adler: Ida. Roman. 1. Auflage. Rowohlt Verlag, Reinbek bei Hamburg 2018, ISBN 978-3-498-00093-6, Seite 183.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: umdisponiert