eisen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

eisen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich eise
du eist
er, sie, es eist
Präteritum ich eiste
Konjunktiv II ich eiste
Imperativ Singular eis!
eise!
Plural eist!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
geeist haben
Alle weiteren Formen: Flexion:eisen

Worttrennung:

ei·sen, Präteritum: eis·te, Partizip II: ge·eist

Aussprache:

IPA: [ˈaɪ̯zn̩]
Hörbeispiele:
Reime: -aɪ̯zn̩

Bedeutungen:

[1] selten: unter den Gefrierpunkt bringen, einfrieren
[2] selten: durch das Berühren mit Eis kühlen

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Substantiv Eis[1]

Sinnverwandte Wörter:

[1] einfrieren, frieren, gefrieren, tiefkühlen
[2] abkühlen, runterkühlen

Gegenwörter:

[1] auftauen

Unterbegriffe:

[1] abeisen, auseisen, beeisen, loseisen, vereisen

Beispiele:

[1] Die Köchin eist das Sorbet.
[2] Ich mag es, wenn im Sommer der Tee geeist wird.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „eisen
[1] canoonet „eisen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „eisen
[*] The Free Dictionary „eisen
[1] Duden online „eisen_kuehlen_frosten

Quellen:

  1. canoonet „eisen

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
eisen
Alle weiteren Formen: Flexion:eisen

Worttrennung:

ei·sen, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [ˈaɪ̯zn̩]
Hörbeispiele:
Reime: -aɪ̯zn̩

Bedeutungen:

[1] veraltet: aus dem Metall Eisen bestehend

Synonyme:

[1] ehern, eisern

Oberbegriffe:

[1] metallen

Unterbegriffe:

[1] gusseisen, schmiedeeisen

Beispiele:

[1] Sie verwendete zum Anbraten eine eisene Pfanne.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Duden online „eisen_aus_Eisen