loseisen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

loseisen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich eise los
du eist los
er, sie, es eist los
Präteritum ich eiste los
Konjunktiv II ich eiste los
Imperativ Singular eis los!
eise los!
Plural eist los!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
losgeeist haben
Alle weiteren Formen: Flexion:loseisen

Worttrennung:

los·ei·sen, Präteritum: eis·te los, Partizip II: los·ge·eist

Aussprache:

IPA: [ˈloːsˌʔaɪ̯zn̩]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] reflexiv, umgangssprachlich: sich oder jemanden mit Mühe von seiner Verpflichtung lösen
[2] transitiv, umgangssprachlich: etwas (meist Geld) mit Geschick beschaffen

Herkunft:

etymologisch: übertragene Bedeutung von „ein festgefrorenes Schiff aus dem Eis befreien“[1]
strukturell: Derivation (Ableitung) des Verbs eisen mit dem Präfix los-[2]

Beispiele:

[1] Er konnte sich nur schwer von seinem Computer loseisen.
[2] Der Verband konnte von den Unternehmern insgesamt 1.000 Euro loseisen.

Wortbildungen:

Konversionen: Loseisen, loseisend, losgeeist

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „loseisen
[*] canoonet „loseisen
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalloseisen
[1] The Free Dictionary „loseisen
[1, 2] Duden online „loseisen
[1] wissen.de „loseisen

Quellen:

  1. Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. Das umfassende Bedeutungswörterbuch der deutschen Gegenwartssprache. 8., überarbeitete und erweiterte Auflage. Dudenverlag, Berlin 2015, ISBN 978-3-411-05508-1, Seite 1142, Eintrag „loseisen“.
  2. canoonet – Wortbildung „loseisen