durchschwitzen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

durchschwitzen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb, trennbar[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich schwitze durch
du schwitzt durch
er, sie, es schwitzt durch
Präteritum ich schwitzte durch
Konjunktiv II ich schwitzte durch
Imperativ Singular schwitz durch!
schwitze durch!
Plural schwitzt durch!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
durchgeschwitzt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:durchschwitzen

Worttrennung:

durch·schwit·zen, Präteritum: schwitz·te durch, Partizip II: durch·ge·schwitzt

Aussprache:

IPA: [ˈdʊʁçˌʃvɪt͡sn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild durchschwitzen (Info)

Bedeutungen:

[1] dadurch beeinflussen, dass etwas mit Schweiss durchtränkt, feucht/nass gemacht wird
[2] langsam aber sicher hindurchkommen

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Verb schwitzen mit dem Derivatem durch-

Sinnverwandte Wörter:

[1] durchfeuchten, durchnässen, durchtränken
[2] ausströmen, austreten, diffundieren, durchsickern, herausdringen, herausquellen, hindurchkommen

Gegenwörter:

[1] austrocknen
[2] aufhalten, stoppen

Beispiele:

[1] Oj, sie hat nicht nur das kunstseidene sondern auch das atmungsaktive T-Shirt völlig durchgeschwitzt.
[1] Wenn ich dieses feine Seidentop durchschwitze, bleiben da womöglich vielleicht die Schweißränder dauerhaft?
[2] „Die nächste Ursache dieser Krankheit ist in dem Haargefässsysteme zu suchen, schwer ist aber zu entscheiden, ob das Blut nur durch die Gefässwände durchschwitzt, oder aus den Mündungen kleiner Gefässe herausdringt, […].“[1]
[2] „Diese Gefäße sind porös, so daß das Wasser gleichsam durchschwitzt.“[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] ein Hemd, T-Shirt durchschwitzen

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „durchschwitzen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „durchschwitzen
[1] The Free Dictionary „durchschwitzen
[1] Duden online „durchschwitzen_durchnaessen
[1, 2] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „durchschwitzen

Quellen:

Verb, untrennbar[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich durchschwitze
du durchschwitzt
er, sie, es durchschwitzt
Präteritum ich durchschwitzte
Konjunktiv II ich durchschwitzte
Imperativ Singular durchschwitz!
durchschwitze!
Plural durchschwitzt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
durchschwitzt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:durchschwitzen

Worttrennung:

durch·schwit·zen, Präteritum: durch·schwitz·te, Partizip II: durch·schwitzt

Aussprache:

IPA: [dʊʁçˈʃvɪt͡sn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild durchschwitzen (Info)
Reime: -ɪt͡sn̩

Bedeutungen:

[1] mit Schweiss durchtränken, mit Körperflüssigkeit feucht/nass machen

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Verb schwitzen mit dem Derivatem durch-

Beispiele:

[1] Klar habe ich Angst, das Shirt zu durchschwitzen. Es ist ja ein Kunstwerk. Also eigentlich. Deshalb habe ich ja Respekt. Typ.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „durchschwitzen
[1] Duden online „durchschwitzen_durchfeuchten
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „durchschwitzen

Quellen: