diffundieren

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

diffundieren (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich diffundiere
du diffundierst
er, sie, es diffundiert
Präteritum ich diffundierte
Konjunktiv II ich diffundierte
Imperativ Singular diffundiere!
Plural diffundiert!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
diffundiert haben, sein
Alle weiteren Formen: Flexion:diffundieren

Worttrennung:

dif·fun·die·ren, Präteritum: dif·fun·dier·te, Partizip II: dif·fun·diert

Aussprache:

IPA: [dɪfʊnˈdiːʀən]
Hörbeispiele: —
Reime: -iːʀən

Bedeutungen:

[1] intransitiv, Hilfsverb sein, Chemie: ineinander eindringen, sich vermischen, in etwas anderes eindringen, sich mit etwas anderem vermischen
[2] intransitiv, Hilfsverb haben, Physik, bezogen auf Strahlen: zerstreuen

Herkunft:

Entlehnung vom lateinischen Verb diffundere → laausgießen; ausströmen, sich verbreiten[1]

Synonyme:

[1] sich vermischen
[2] zerstreuen

Beispiele:

[1] Ein Stoff diffundiert in einem Lösungsmittel in einen anderen.
[1] Da Kohlenmonoxid auch durch Wände diffundieren kann ist ein Kohlenmonoxid Melder eigentlich die einzige, echte Warnmöglichkeit.[2]
[1] Die für den Strahleneffekt verantwortlichen Radikale diffundieren durch das Zellmedium in einen unregelmaßigen Weg, auf dem die meisten in unschädlichen Reaktionen verpuffen.[3]
[2] Das Licht diffundiert zwischen den Tröpfchen hindurch, sodass ein einfallender Lichtstrahl in alle Richtungen aufgefächert wird.[4]
[2] „Denn das Licht diffundiert aus sich heraus in jeden Teil selbst, so wie von einem Lichtpunkt aus eine Lichtsphäre von beliebiger Größe plötzlich erzeugt wird, wenn kein schattenhafter Körper ihm entgegensteht“[5]

Wortbildungen:

Adjektiv: diffus
Konversionen: Diffundieren, diffundierend, diffundiert
Substantive: Diffusion, Diffusor

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „diffundieren
[*] canoo.net „diffundieren
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikondiffundieren
[1, 2] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Seite 402, Eintrag „diffundieren“.

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden - Das große Fremdwörterbuch. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim 2007 (auf CD-ROM).
  2. Günter Rittinger: Kohlenmonoxid (CO) – der heimtückische Mörder. bauherrenhilfe.org, abgerufen am 14. Januar 2017.
  3. Frederic Roulet: Strahlung und Wetter. Springer-Verlag, 2013, ISBN 9783642882807, Seite 107 (zitiert nach Google Books).
  4. Rainer Scharf: Wundersam erhöhte Lichtdurchlässigkeit. pro-physik.de, 19. September 2008, abgerufen am 14. Januar 2017.
  5. Hans Georg Reinhard: Admirabilis transitus a potentia ad actum. Leibniz' Deutung des Aristotelischen Entelechiebegriffs. Königshausen & Neumann, 2011, ISBN 9783826046421, Seite 109 (Zitat von Robert Grosseteste → WP, zitiert nach Google Books).