drożdże

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

drożdże (Polnisch)[Bearbeiten]

Substantiv, Nichtpersonalmaskulinum[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ
drożdże
Genitiv
drożdży
Dativ
drożdżom
Akkusativ
drożdże
Instrumental
drożdżami
Lokativ
drożdżach
Vokativ
drożdże

Worttrennung:

kein Singular, Plural: droż·dże

Aussprache:

IPA: [ˈdrɔʒd͡ʒɛ]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Gastronomie: Hefe
[2] Biologie, speziell Mykologie: Hefen (Saccharomyces)
[3] veraltet, übertragen: treibende Kraft, Hefe
[4] veraltet: Bodensatz, meist bei alkoholischen Getränken
[5] veraltet, übertragen, abwertend: Hefe, Bodensatz der Gesellschaft, Abschaum, Gesindel

Herkunft:

seit dem 15. Jahrhundert bezeugtes Erbwort aus dem urslawischen *droždžьja ‚etwas Zerdrücktes, etwas Zerkleinertes; Bodensatz; Hefe‘, eine Kollektivbildung zu dem Substantiv *drozga ‚etwas Zerdrücktes, etwas Zerkleinertes; Bodensatz‘, das sich auf das indogermanische *dēr-gʰ- ‚trüber Bodensatz‘ zurückführen lässt; gemeinslawisches Wort, das etymologisch verwandt ist mit niedersorbisch droždźeje → dsb, obersorbisch droždźe → hsb, tschechisch droždí → cs, slowakisch droždie → sk, russisch дрожжи (dróžži) → ru und дрожжа (drožžá) → ru, alkirchenslawisch дрождиѩ (droždiję) → cu ukrainisch дріжджі (dríždži) → uk, slowenisch drozga → sl, serbokroatisch дрожда (drožda→ sh und bulgarisch дрождие (droždie) → bg sowie über urslawische Grundwort *drozga urverwandt mit litauisch (veraltet) dragės → lt, altpreußisch dragios → prg, lettisch dradži → lv, lateinisch fraces → la,altnordisch dregg → non, altgriechisch θράσσω (thrassō) → grc/ταράσσω (tarassō) → grc und ταραχή (tarachē) → grc und wahrscheinlich mit st-Formans altenglisch dærste → ang und althochdeutsch trestir → goh (neuhochdeutsch Trester)[1][2]

Synonyme:

[4] fusy, męty
[5] męty, szumowina

Oberbegriffe:

[2] grzyby

Unterbegriffe:

[1] drożdże czyste, drożdże dzikie, drożdże nasienne (drożdże zarodowe), drożdże piekarniane/drożdże piekarskie, drożdże prasowane

Beispiele:

[1]

Redewendungen:

[1] rosnąć jak na drożdżach

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] piec ciasto na drożdżach

Wortbildungen:

[1, 2] drożdżowy

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[2] Polnischer Wikipedia-Artikel „drożdże
[1] PONS Polnisch-Deutsch, Stichwort: „drożdże
[1, 2] Słownik Języka Polskiego – PWN: „drożdże
[1–5] Słownik Języka Polskiego pod redakcją Witolda Doroszewskiego: „drożdże
[1–5] Witold Doroszewski: Słownik języka polskiego. Band 1–11, Wydawnictwo Naukowe PWN, Warszawa 1997, ISBN 83-01-12321-4 (elektronischer Reprint; Erstdruck 1958–1969) „drożdże“
[1, 2, 4] Jan Karłowicz, Adam Kryński, Władysław Niedźwiedzki: Słownik języka polskiego. Band 1 A–G, Warszawa 1900 (Digitalisat), Seite 562.
[*] Słownik Ortograficzny – PWN: „dro%BFd%BFe

Quellen:

  1. Wiesław Boryś: Słownik etymologiczny języka polskiego. 1. Auflage. Wydawnictwo Literackie, Kraków 2005, ISBN 83-08-03648-1, Seite 127.
  2. Vasmer's Etymological Dictionary: „дрожжи