chtít

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

chtít (Tschechisch)[Bearbeiten]

Verb, imperfektiv[Bearbeiten]

Aspekt
imperfektives Verb perfektives Verb
chtít
Zeitform Wortform
Präsens 1. Person Sg. chci
2. Person Sg. chceš
3. Person Sg. chce
1. Person Pl. chceme
2. Person Pl. chcete
3. Person Pl. chtějí
Präteritum m chtěl
f chtěla
Partizip Perfekt   chtěl
Partizip Passiv   chtěn
Imperativ Singular   chtěj
Alle weiteren Formen: Flexion:chtít

Anmerkung zum Aspekt:

Dieses imperfektive, unvollendete Verb wird dort verwendet, wo die Handlung noch nicht abgeschlossen ist, sich wiederholt oder gewöhnlich stattfindet. Siehe auch Aspekt tschechischer Verben.

Anmerkung:

siehe auch: chtít se

Worttrennung:

chtít

Aussprache:

IPA: [xciːt]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild chtít (Info)
Reime: -iːt

Bedeutungen:

[1] seinen Willen oder Wunsch ausdrücken; wollen, mögen
[2] chtít + Infinitiv: eine bestimmte Absicht ausdrücken; wollen, vorhaben, beabsichtigen
[3] übertragen: erforderlich sein; benötigen, müssen
[4] bildet mit Interrogativpronomen ein Indefinitpronomen bzw. ein Pronominaladverb

Synonyme:

[1] požadovat, přát si, žádat, toužit, vyžadovat
[2] hodlat, zamýšlet, mínit
[3] potřebovat

Beispiele:

[1] Chce Jarmilku za ženu.
Er möchte Jarmilka zur Frau haben.
[1] Co po mně chceš?
Was willst du von mir?
[2] Chci to udělat.
Ich will das tun.
[3] Chtělo by to ještě přidat mouku.
Da muss man noch Mehl hinzugeben.
[4] Ať s tím jde kdo chce kam chce, mě už to nezajímá.
Er soll damit dorthin gehen, wo der Pfeffer wächst, mich interessiert das nicht mehr.
[4] Ať to stojí kolik chce, nekoupím to.
Koste es, was es wolle, ich werde es nicht kaufen.

Redewendungen:

[1] to mi nechce do hlavy — das will mir nicht in den Kopf

Wortbildungen:

chtění, chtěný, chtít se, zachtít se

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Internetová jazyková příručka - Ústav pro jazyk český AV ČR: „chtít
[1–4] Bohuslav Havránek (Herausgeber): Slovník spisovného jazyka českého. Prag 1960–1971: „chtíti
[1–4] Oldřich Hujer et al. (Herausgeber): Příruční slovník jazyka českého. Prag 1935–1957: „chtíti