Vorrichtung

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Vorrichtung (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Vorrichtung

die Vorrichtungen

Genitiv der Vorrichtung

der Vorrichtungen

Dativ der Vorrichtung

den Vorrichtungen

Akkusativ die Vorrichtung

die Vorrichtungen

Worttrennung:

Vor·rich·tung, Plural: Vor·rich·tun·gen

Aussprache:

IPA: [ˈfoːɐ̯ˌʀɪçtʊŋ]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] ein Hilfsmittel zu einem bestimmten Zweck, eigens gefertigtes Werkzeug
[2] das Vorrichten in landschaftlichem Sinn
[3] das Vorrichten im Bergbau ( Untersuchung der Lagerstätte)

Herkunft:

Zusammengesetzt aus dem Präfix -vor und dem Substantiv Richtung, Präfigierung zum Nomen

Synonyme:

[1] Anlage, Apparat, Apparatur, Einrichtung, Gerät, Gerätschaft, Instrument, Konstruktion, Mechanismus

Oberbegriffe:

[1] Artefakt, Gerät, Technik

Unterbegriffe:

[1] Abhörvorrichtung, Ablassvorrichtung, Abschlussvorrichtung, Absperrvorrichtung, Abstellvorrichtung, Abziehvorrichtung, Abzugsvorrichtung, Alarmvorrichtung, Anbauvorrichtung, Anhängevorrichtung, Auffangvorrichtung, Aufgabevorrichtung, Aufgleisungsvorrichtung, Aufhängevorrichtung, Bleuchtungsvorrichtung, Biegevorrichtung, Bremsvorrichtung, Drehvorrichtung, Einstellvorrichtung, Fangvorrichtung, Fahrrad-Aufhängevorrichtung (Radaufhängevorrichtung), Haltevorrichtung, Hebevorrichtung, Heizvorrichtung, Ionisationsvorrichtung, Kippvorrichtung, Ladevorrichtung, Lüftungsvorrichtung, Magnetspannvorrichtung, Schaltvorrichtung, Schutzvorrichtung, Sitzvorrichtung, Spannvorrichtung, Sperrvorrichtung, Spülvorrichtung, Steckvorrichtung, Steigvorrichtung, Steuervorrichtung, Stützvorrichtung, Tarnvorrichtung, Trimmvorrichtung, Verriegelungsvorrichtung, Verschlussvorrichtung, Visiervorrichtung, Zentriervorrichtung, Zielvorrichtung, Zugvorrichtung, Zündvorrichtung, Zusatzvorrichtung

Beispiele:

[1] Diese Vorrichtung dient zum Abbremsen von Eisenbahnwaggons.
[3] Vorrichtung im Bergbau ist die Untersuchung der Lagerstätte.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] eine besondere, brauchbare, einfache, nützliche, praktische, primitive, seltsame, sinnreiche Vorrichtung
[1] die hydraulische, mechanische, technische Vorrichtung

Wortbildungen:

vorrichten
[1] Vorrichtungsbau, Vorrichtungskunst, Vorrichtungssystem
[3] Vorrichtungsarbeiten
[?] Vorrichter

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Vorrichtung
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Vorrichtung
[1] canoo.net „Vorrichtung
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonVorrichtung
[1–3] Duden online „Vorrichtung
[1–3] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Vorrichtung