Mechanismus

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Mechanismus (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Mechanismus

die Mechanismen

Genitiv des Mechanismus

der Mechanismen

Dativ dem Mechanismus

den Mechanismen

Akkusativ den Mechanismus

die Mechanismen

[2] Mechanismus eines Klaviers

Worttrennung:

Me·cha·nis·mus, Plural: Me·cha·nis·men

Aussprache:

IPA: [meçaˈnɪsmʊs]
Hörbeispiele:
Reime: -ɪsmʊs

Bedeutungen:

[1] System von Elementen, die in festgelegter, vorhersehbarer Weise zusammenwirken
[2] Technik: Komplex von Bauelementen, bei dem die Bewegung eines Teils die Bewegung anderer hervorruft
[3] Philosophie: naturphilosophische Annahme, daß alle Abläufe in der Natur kausal mechanisch erklärbar sind

Herkunft:

Anfang des 18. Jahrhunderts nach dem gleichbedeutenden französischen mécanisme → fr in latinisierter Form gebildet[1]
Ableitung vom Stamm des Adjektivs mechanisch mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -ismus, Suffigierung zum Nomen

Synonyme:

Ablauf, Gang, Programm, Prozess, Werk
[3] Mechanizismus

Unterbegriffe:

[?] Abwehrmechanismus, Anpassungsmechanismus, Entstehungsmechanismus, Ionisationsmechanismus, Kommunikationsmechanismus, Regelmechanismus, Spracherwerbsmechanismus, Steuerungsmechanismus, Unterdrückungsmechanismus, Verdrängungsmechanismus, Verwaltungsmechanismus, Wirkmechanismus, Wirkungsmechanismus, Zündmechanismus
[2] Auslösemechanismus, Kippmechanismus, Kontrollmechanismus, Schließmechanismus
[2] Getriebe, Räderwerk

Beispiele:

[1] Man braucht eine Weile, um den Mechanismus der Machterhaltung zu durchschauen.
[2] Der Mechanismus der großen Turmuhr muss regelmäßig geschmiert werden.
[2] „Auf dem Tisch lag jene bösartige Tellerfalle, die ihr Bein fast zerfetzt hätte, wäre der Mechanismus nicht verrostet gewesen.“[2]
[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1–3] Wikipedia-Artikel „Mechanismus
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Mechanismus
[*] canoo.net „Mechanismus
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonMechanismus
[1–3] Duden online „Mechanismus

Quellen:

  1. Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das Herkunftswörterbuch. Etymologie der deutschen Sprache. In: Der Duden in zwölf Bänden. neu bearbeitete 5. Auflage. Band 7, Dudenverlag, Berlin/Mannheim/Zürich 2013, ISBN 978-3-411-04075-9, Stichwort Mechanik.
  2. Robert Baur: Blutmai. Roman. Gmeiner, Meßkirch 2018, ISBN 978-3-8392-2290-4, Seite 99.