Unterstützung

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Unterstützung (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Unterstützung

die Unterstützungen

Genitiv der Unterstützung

der Unterstützungen

Dativ der Unterstützung

den Unterstützungen

Akkusativ die Unterstützung

die Unterstützungen

Worttrennung:

Un·ter·stüt·zung, Plural: Un·ter·stüt·zun·gen

Aussprache:

IPA: [ʊntɐˈʃtʏʦʊŋ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Unterstützung (Info)

Bedeutungen:

[1] die Hilfe oder Mithilfe von jemandem (oder im übertragenen Sinne auch von etwas)
[2] (technisch) eine technische Stütze
[3] Beihilfe vom Staat in Form von Geldzahlungen

Herkunft:

Ableitung zum Stamm des Verbs unterstützen mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -ung

Synonyme:

[1] Assistenz, Beistand, Beitrag, Bestätigung, Bezuschussung, Dazutun, Deckung, Dienstleistung, eine Unterstützung gewähren, Engagement, Entgegenkommen, Entrichtung, Fördermittel, Förderung, Fürsprache, Gabe, Gönnerschaft, Hilfe, Hilfeleistung, Hilfestellung, Hilfsstellung, Mithilfe, Obolus, Protektion, Ratifikation, Rückendeckung, Rückenstärkung, Rückhalt, Schützenhilfe, Spende, Sponsoring, Stütze, Subvention, Teilnahme, Vorschub, Zusatzleistung, Zuschuss, Zutun, Zuwendung
[2] Pfahlwerk

Gegenwörter:

Behinderung, Belästigung, Benachteiligung, Hemmung, Hinderung

Oberbegriffe:

Hilfe

Unterbegriffe:

[1] Anwenderunterstützung, Einführungsunterstützung, Einsatzunterstützung, Kriegsunterstützung, Kundenunterstützung, Landesunterstützung, Luftunterstützung, Management-Unterstützung, Marketingunterstützung, Review-Unterstützung, Sozialunterstützung, Testunterstützung, Trainingsunterstützung, Wahlkampfunterstützung, Wahlunterstützung, Werksunterstützung, Windunterstützung
[2] Computerunterstützung, Servounterstützung, Softwareunterstützung, Werkzeugunterstützung
[3] Arbeitslosenunterstützung, Erwerbslosenunterstützung, Familienunterstützung, Finanzunterstützung, Wohlfahrtsunterstützung

Beispiele:

[1] Wir rechnen mit Ihrer Unterstützung.
[1] „Vermutlich wäre es nicht so gekommen, hätte es nicht die vielen Zeitungsberichte gegeben, die Empörung im ganzen Land über den Tod des jungen Mannes und die Unterstützung der anderen Rechtswissenschaftler.“[1]
[2] Nach dem Erdbeben braucht das Gebäude eine Unterstützung.
[3] Er lebt nur von der Unterstützung.
[3] „Sie bekamen ihre finanzielle Unterstützung und fuhren gleich in den Supermarkt.“[2]

Redewendungen:

mit freundlicher Unterstützung von

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] staatliche Unterstützung, technische Unterstützung, wirtschaftliche Unterstützung
[1] Unterstützung erhalten (Lautsprecherbild Audio (Info))

Wortbildungen:

Unterstützungserklärung

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Unterstützung
[1-3] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Unterstützung
[3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Unterstützung
[*] canoo.net „Unterstützung
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonUnterstützung
[*, 3] Duden online „Unterstützung

Quellen:

  1. Sandra Schulz: Kafkas Krieger. In: DER SPIEGEL. Nummer Heft 21, 2011, Seite 128-132, Zitat Seite 130.
  2. Wladimir Kaminer: Ausgerechnet Deutschland. Geschichten unserer neuen Nachbarn. Goldmann, München 2018, ISBN 978-3-442-48701-1, Seite 37.