Terz

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Terz (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Terz

die Terzen

Genitiv der Terz

der Terzen

Dativ der Terz

den Terzen

Akkusativ die Terz

die Terzen

Worttrennung:
Terz, Plural: Ter·zen

Aussprache:
IPA: [tɛʁt͡s]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Terz (Info)
Reime: -ɛʁt͡s

Bedeutungen:
[1] Musik: ein Intervall mit zwei Tönen Unterschied
[2] Fechten: ein Hieb, der aus einem 45°-Winkel von oben auf den Gegner getätigt wird
[3] Christentum; kein Plural Gebetszeit des Stundengebets, die zur dritten Stunde des Tages (circa 9 Uhr) gebetet wird

Abkürzungen:
[1] Trz.

Herkunft:
[1] Anfang des 18. Jahrhunderts von gleichbedeutend italienisch terza → it entlehnt, das auf lateinisch tertia → la „die Dritte“ zurückgeht[1]
[3] mittelhochdeutsch terzje, terz(e), entlehnt von lateinisch tertia (hora) → la „dritte Stunde“[2]

Gegenwörter:
[1] andere Intervalle (Prime, Sekunde, Quarte, Quinte, Sexte, Septime, Oktave)
[3] andere Stundengebete (Hore, Vigil, Matutin, Laudes, Prim, Terz, Sext, Non, Vesper, Komplet)

Oberbegriffe:
[1] Intervall
[2] Fechten
[3] Gebet, Stundengebet, Hore

Unterbegriffe:
[2] Hochterz, Horizontalterz

Beispiele:
[1] Das Intervall C–E ist eine Terz.
[1] „Die verminderten Terzen, die kleinen Septimen verschleifen sich über das Baumwollfeld bis zum Farmhaus hin.“[3]
[1] „Die abwärtsgehende Terz an jedem Morgen ist so sicher wie das Amen in der Kirche und das Überreichen des Pokals nach dem Pokalfinale.“[4]
[2] Terz und Sekond unterscheiden sich vor allem dadurch, daß bei der Terz die Klingenspitze über der Faust ist, bei der Sekond umgekehrt.
[3] Die Terz ist eine der sogenannten „Kleinen Horen“.

Charakteristische Wortkombinationen:
[1] kleine Terz, große Terz
[3] die Terz beten/singen/lesen/sprechen/vollziehen

Wortbildungen:
[1] Terzquartakkord
[3] Pontifikalterz (Terz, der ein Bischof oder Abt vorsteht)

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1–3] Wikipedia-Artikel „Terz
[1–3] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Terz
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Terz
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonTerz

Quellen:

  1. Wolfgang Pfeifer [Leitung]: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 2. durchgesehene und erweiterte Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1995, ISBN 3-423-03358-4, Stichwort „Terz“.
  2. Wolfgang Pfeifer [Leitung]: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 2. durchgesehene und erweiterte Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1995, ISBN 3-423-03358-4, Stichwort „Terz“.
  3. Alfred Andersch: Winterspelt. Roman. Diogenes, Zürich 1974, ISBN 3-257-01518-6, Seite 407.
  4. Björn Kuhligk, Tom Schulz: Rheinfahrt. Ein Fluss. Seine Menschen. Seine Geschichten. Orell Füssli, Zürich 2017, ISBN 978-3-280-05630-1, Seite 243.

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Terz

die Terzen

Genitiv des Terzes

der Terzen

Dativ dem Terz

den Terzen

Akkusativ den Terz

die Terzen

Worttrennung:
Terz, kein Plural

Aussprache:
IPA: [tɛʁt͡s]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Terz (Info)
Reime: -ɛʁt͡s

Bedeutungen:
[1] umgangssprachlich, ohne Plural: Krach, Umstände
[2] bayrisch, österreichisch: Stier, der dreijährig zum Ochse wurde

Sinnverwandte Wörter:
[1] Aufstand, Ärger, Schwierigkeiten

Beispiele:
[1] Mach keinen solchen Terz!
[1] Mann, was war das für ein Terz, als sie im Büro anfingen, einen auf rauchfrei zu machen.[1]
[1] Ich verstehe ja, dass die Firma nichts für den Terz kann, den die GEMA macht.
[2] Sie lieferten noch einmal die gleiche Anzahl ungarischer Terzen.

Charakteristische Wortkombinationen:
[1] Terz machen

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Wikipedia-Artikel „Terz
[2] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Terz
[2] canoonet „Terz

Quellen:

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Terzel, Terzerol