Terz

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Terz (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Terz die Terzen
Genitiv der Terz der Terzen
Dativ der Terz den Terzen
Akkusativ die Terz die Terzen

Worttrennung:

Terz, Plural: Ter·zen

Aussprache:

IPA: [tɛʁʦ], Plural: [ˈtɛʁʦn̩]
Hörbeispiele: —, Plural:
Reime: -ɛʁʦ

Bedeutungen:

[1] Musik: ein Intervall mit zwei Tönen Unterschied
[2] Fechten: ein Hieb, der aus einem 45°-Winkel von oben auf den Gegner getätigt wird
[3] Christentum; kein Plural Gebetszeit des Stundengebets, die zur dritten Stunde des Tages (circa 9 Uhr) gebetet wird

Abkürzungen:

[1] Trz.

Herkunft:

von lateinisch tertius → la „der Dritte“[Quellen fehlen]

Gegenwörter:

[1] andere Intervalle (Prime, Sekunde, Quarte, Quinte, Sexte, Septime, Oktave)
[3] andere Stundengebete (Hore, Vigil, Matutin, Laudes, Prim, Terz, Sext, Non, Vesper, Komplet)

Oberbegriffe:

[1] Intervall
[2] Fechten
[3] Gebet, Stundengebet, Hore

Unterbegriffe:

[2] Hochterz, Horizontalterz

Beispiele:

[1] Das Intervall C–E ist eine Terz.
[2] Terz und Sekond unterscheiden sich vor allem dadurch, daß bei der Terz die Klingenspitze über der Faust ist, bei der Sekond umgekehrt.
[3] Die Terz ist eine der sogenannten „Kleinen Horen“.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] kleine Terz, große Terz
[3] die Terz beten/singen/lesen/sprechen/vollziehen

Wortbildungen:

[1] Terzquartakkord
[3] Pontifikalterz (Terz, der ein Bischof oder Abt vorsteht)

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1–3] Wikipedia-Artikel „Terz
[1–3] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Terz
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Terz
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonTerz

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Terz die Terzen
Genitiv des Terzes der Terzen
Dativ dem Terz den Terzen
Akkusativ den Terz die Terzen

Worttrennung:

Terz, kein Plural

Aussprache:

IPA: [tɛʁʦ]
Hörbeispiele: —
Reime: -ɛʁʦ

Bedeutungen:

[1] umgangssprachlich, ohne Plural: Krach, Umstände
[2] bayrisch, österreichisch: Stier, der dreijährig zum Ochse wurde

Sinnverwandte Wörter:

[1] Aufstand, Ärger, Schwierigkeiten

Beispiele:

[1] Mach keinen solchen Terz!
[1] Mann, was war das für ein Terz, als sie im Büro anfingen, einen auf rauchfrei zu machen.[1]
[1] Ich verstehe ja, dass die Firma nichts für den Terz kann, den die GEMA macht.
[2] Sie lieferten noch einmal die gleiche Anzahl ungarischer Terzen.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Terz machen

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Wikipedia-Artikel „Terz
[2] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Terz
[2] canoo.net „Terz

Quellen:

  1. Erstens kommt es anders..., Kurzgeschichten mit Pfiff, Mark Galsworthy. Abgerufen am 10. Februar 2016.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Terzel, Terzerol