Vigil

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Vigil (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Vigil

die Vigilien

Genitiv der Vigil

der Vigilien

Dativ der Vigil

den Vigilien

Akkusativ die Vigil

die Vigilien

[1] eine Vigil im Gedenken an die Opfer

Worttrennung:

Vi·gil, Plural: Vi·gi·li·en

Aussprache:

IPA: [viˈɡiːl]
Hörbeispiele:
Reime: -iːl

Bedeutungen:

[1] Katholizismus, Liturgie: Teil des Stundengebets, der in der Nacht oder am frühen Morgen gebetet wird
[2] Nachtwache, oft vor großen Festen

Herkunft:

von dem lateinischen Substantiv vigilia → la „das Wachen“, dies von dem Adjektiv vigil → la „wach, wachend“[Quellen fehlen]

Synonyme:

[1] Matutin, Nachtoffizium

Oberbegriffe:

[1] Gebet, Hore

Unterbegriffe:

[1] Nokturn

Beispiele:

[1] In der Benediktsregel (Kapitel 8) wird als Beginn der Vigil die achte Stunde der Nacht genannt, was etwa 2 Uhr entspricht.
[1] „Die vollständige Vigil wird heute nur noch von einigen monastischen Orden gebetet. Im Zuge der Liturgiereform des Zweiten Vatikanischen Konzils kann, je nach den Lebensumständen des Beters, die Lesehore des Stundenbuches, die zu einem beliebigen Zeitpunkt des Tages gebetet werden kann, an die Stelle der Vigil treten.“[1]
[2] In der Osternacht versammeln sich katholische Christen zu einer Nachtwache, einer Vigil, um die Auferstehung Jesu Christi zu feiern.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Vigil
[2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Vigil
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalVigil

Quellen:

  1. Wikipedia-Artikel Stundengebet

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: vigil