Tempel

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Tempel (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Tempel

die Tempel

Genitiv des Tempels

der Tempel

Dativ dem Tempel

den Tempeln

Akkusativ den Tempel

die Tempel

[1] Buddhistischer Tempel

Worttrennung:

Tem·pel, Plural: Tem·pel

Aussprache:

IPA: [ˈtɛmpl̩]
Hörbeispiele:
Reime: -ɛmpl̩

Bedeutungen:

[1] ArchitekturReligion: ein einer Gottheit geweihtes, nichtchristliches Gebäude, das der Ausübung einer Religion dient

Herkunft:

mittelhochdeutsch tempel, althochdeutsch tempal, im 8. Jahrhundert von lateinisch templum → la und altfranzösisch temple entlehnt[1]

Verkleinerungsformen:

Tempelchen

Oberbegriffe:

[1] Gebäude, Kultstätte, Sakralbau

Unterbegriffe:

[1] Antentempel, Aztekentempel, Ehrentempel, Felsentempel, Haupttempel, Heidentempel, Heraklestempel, Höhlentempel, Hypäthraltempel, Kulttempel, Mayatempel, Musentempel, Nebentempel, Peripteraltempel, Pharaonentempel, Prachttempel, Säulentempel, Sikhtempel, Taltempel, Totentempel
[1] übertragen: Fresstempel, Gourmettempel, Konsumtempel

Beispiele:

[1] Sie gingen in den Tempel.

Redewendungen:

jemanden zum Tempel hinausjagen/hinauswerfen

Wortbildungen:

Tempelanlage, tempelartig, Tempelbau, Tempelbauer, Tempelbereich, Tempelbesitz, Tempelbesuch, Tempelbesucher, Tempelbezirk, Tempelbrand, Tempelbuch, Tempeldach, Tempeldächer, Tempeldiener, Tempeleigentum, Tempeleingang, Tempeleingangsbereich, Tempeleinweihung, Tempelentweihung, Tempelfeier, Tempelfeierlichkeit, Tempelfeierlichkeiten, Tempelfest, Tempelfeste, Tempelfeuer, Tempelfigur, Tempelfries, Tempelgang, Tempelgesims, Tempelgesimsleiste, Tempelgesimsstreifen, Tempelgötze, Tempelhalle, Tempelhauptraum, Tempelheiligtum, Tempelheiligtümer, Tempelherr, Tempelhof, Tempelhüpfen, Tempelinschrift, Tempelinschriften, Tempelkult, Tempelkuppel, Tempelland, Tempelmauer, Tempelopfer, Tempelpriester, Tempelprostituierte, Tempelprostitution, Tempelraub, Tempelraum, Tempelreinigung, Tempelrelief, Tempelritter, Tempelsäule, Tempelschändung, Tempelschatz, Tempelschätze, Tempelschrift, Tempelschriften, Tempelstadt, Tempelstädte, Tempelstätte, Tempeltanz, Tempeltänzerin, Tempelteich, Tempeltraufrinne, Tempeltor, Tempeltuch, Tempeltür, Tempelturm, Tempelverwaltung, Tempelverzierung, Tempelvorbau, Tempelvorhalle, Tempelwache, Tempelwächter, Tempelwagen, Tempelwand, Tempelzerstörung, Templer, Tutelatempel

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Tempel
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Tempel
[1] canoo.net „Tempel
[1] The Free Dictionary „Tempel
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonTempel
[1] Duden online „Tempel

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „Tempel“, Seite 911.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Stempel