Schlaumeier

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Schlaumeier (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Schlaumeier die Schlaumeier
Genitiv des Schlaumeiers der Schlaumeier
Dativ dem Schlaumeier den Schlaumeiern
Akkusativ den Schlaumeier die Schlaumeier
[1] die Krähe gilt als Schlaumeier unter den Vögeln

Worttrennung:

Schlau·mei·er, Plural: Schlau·mei·er

Aussprache:

IPA: [ˈʃlaʊ̯ˌmaɪ̯ɐ]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] umgangssprachlich: ein schlauer, listiger, pfiffiger Mensch
[2] umgangssprachlich: ein Mensch, der sich unbegründet für schlau hält oder als schlau ausgibt

Herkunft:

Kompositum (Zusammensetzung) aus dem Adjektiv schlau und dem Familiennamen[1] Meier

Synonyme:

[1] Fuchs, Schlauberger, Schlaufuchs, Schlaukopf, heller Kopf
[2] Angeber, Besserwisser, Intelligenzbestie, umgangssprachlich Klugscheißer, Klugschnacker, Klugschwätzer, Neunmalkluger

Gegenwörter:

[1] Blödmann, Dummkopf, Idiot, Narr, Trottel, umgangssprachlich Dumpfbacke
[2] Philosoph, der Weise

Weibliche Wortformen:

[1, 2] Schlaumeierin

Oberbegriffe:

[1] Mensch, vernunftbegabtes Lebewesen
[2] überheblicher Mensch

Beispiele:

[1] Er ist auch kein Schwindler oder abgefeimter Schlaumeier.[2]
[1] Das jüdische Volk ist kein Volk von Schlaumeiern, Weltverbesserern und reichen Menschen.[3]
[1] »Er heißt nicht umsonst Finot, der Schlaumeier«, sagte Lucien zu Lousteau.[4]
[2] Der Schlaumeier glaubt wohl, dass seine wahren Absichten nicht von uns durchschaut werden.
[2] … in den Füchsen erblicke ich die Schlaumeier, die du bis aufs Blut peitschen wirst, sobald sie dir ins Garn gegangen sind; …[5]
[2] Sie sind ein kleiner Schlaumeier, und ich weiß noch gar nicht, ob wir das so ruhig hinnehmen werden.[6]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] ein alter, geriebener, größter, kleiner Schlaumeier

Wortbildungen:

Schlaumeierei

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Schlaumeier
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Schlaumeier“.
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Schlaumeier
[1] canoo.net „Schlaumeier
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonSchlaumeier
[1] Duden online „Schlaumeier
Crystal Clear app xmag.svg In diesem Eintrag sind die Referenzen noch nicht geprüft und den Bedeutungen gar nicht oder falsch zugeordnet worden. Bitte hilf mit, dies zu verbessern!


Quellen:

  1. Duden online „Schlaumeier
  2. Michael Schlieben: Kein Platz für Lothar Matthäus. Bundesliga. In: Zeit Online. 26. September 2008, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 26. September 2012).
  3. Jasmin Freyer: Debatte: Ein "Bedürfnis zur Integration"? In: DiePresse.com. 14. Januar 2004, ISSN 1563-5449 (URL, abgerufen am 26. September 2012).
  4. Honoré de Balzac: Verlorene Illusionen. In: Projekt Gutenberg-DE. Kap. 2, Ein großer Mann aus der Provinz in Paris (URL).
  5. Pietro Aretino: Die Gespräche des göttlichen Pietro Aretino. In: Projekt Gutenberg-DE. Der zweite Tag (URL).
  6. Franz Kafka: Amerika. In: Projekt Gutenberg-DE. (URL).