Dumpfbacke

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Dumpfbacke (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Dumpfbacke

die Dumpfbacken

Genitiv der Dumpfbacke

der Dumpfbacken

Dativ der Dumpfbacke

den Dumpfbacken

Akkusativ die Dumpfbacke

die Dumpfbacken

Worttrennung:

Dumpf·ba·cke, Plural: Dumpf·ba·cken

Aussprache:

IPA: [ˈdʊmp͡fˌbakə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Dumpfbacke (Info)

Bedeutungen:

[1] umgangssprachlich, abwertend: naive, törichte und dumme Person, die es an jeglichem Einfühlungsvermögen gegenüber Mitmenschen fehlen lässt

Beispiele:

[1] „Mit drastischen Worten haben die Bundesminister Steinmeier und Schäuble vor Stimmungsmache mit den Ängsten der Bürger gewarnt. Steinmeier bezeichnete dies als „geistige Brandstiftung“. Sein Kabinettskollege warnte vor dem Wetteifern mit „Dumpfbacken“.[1]
[1] Du bist eine Dumpfbacke!
[1] „Jene Dumpfbacken, die von den Tribünen in Gelsenkirchen aus den dunkelhäutigen Hertha-Verteidiger Jordan Torunarigha mit Affenlauten bedachten, sollten einen Blick ins Grundgesetz werfen. Sie brauchen nicht mal weiter als Artikel 3 zu lesen.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Dumpfbacke
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Dumpfbacke
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalDumpfbacke
[1] The Free Dictionary „Dumpfbacke
[1] Duden online „Dumpfbacke
[1] wissen.de – Wörterbuch „Dumpfbacke

Quellen:

  1. Artikel „Warnung vor "Dumpfbacken" und "Brandstiftern"“, in: tagesschau.de vom 26. Dez. 2015
  2. Stefan Nestler: Kommentar: Klares Zeichen gegen Rassismus im Fall Torunarigha blieb aus. In: Deutsche Welle. 5. Februar 2020 (Leerstelle nach „Affenlauten“ eingefügt, URL, abgerufen am 17. Februar 2020).