Ornament

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ornament (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Ornament

die Ornamente

Genitiv des Ornaments
des Ornamentes

der Ornamente

Dativ dem Ornament
dem Ornamente

den Ornamenten

Akkusativ das Ornament

die Ornamente

[1] Keltisches Ornament

Worttrennung:
Or·na·ment, Plural: Or·na·men·te

Aussprache:
IPA: [ɔʁnaˈmɛnt]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Ornament (Info)
Reime: -ɛnt

Bedeutungen:
[1] eine künstlerische oder bauliche Verzierung

Herkunft:
(spätmittelhochdeutsch) ornamentum; Lehnwort des 14. Jahrhunderts aus dem lateinischen ōrnāmentum → laAusrüstung“, „Schmuck[1]

Synonyme:
[1] Verzierung, Zierde, Dekor, Dessin, Schmuck, Rankenwerk, Raute

Oberbegriffe:
[1] Kunstwerk

Unterbegriffe:
[1] Arabeske, Ausschmückung, Beschlag, Flechtwerk, Kartusche, Mäander, Maßwerk, Rosette, Vignette, Volute, Laufender Hund, Eierstab, Palmette, Bukranion, Labyrinthmuster, Rollwerk, Beschlagwerk, Schweifwerk, Knorpelwerk, Stuck, Teigwerk, Bandelwerk, Gitterwerk, Régence, Rocaille, Fleuron, Millefleurs, Festons

Beispiele:
[1] Das Ornament ist eine der ursprünglichsten Kunstformen der Menschen.
[1] An Gebäuden befinden sich Ornamente in allen Stilrichtungen.
[1] Stuckdecken werden oft mit Ornamenten verziert.
[1] „Außer den feinen persischen Ornamenten über dem Portal war kein Schmuck weiter daran.“[2]

Charakteristische Wortkombinationen:
[1] Ornamente zeichnen, Ornamente modellieren

Wortbildungen:
[1] ornamental

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Ornament
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Ornament
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Ornament
[1] canoonet „Ornament
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonOrnament

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „Ornament“, Seite 671.
  2. Knut Hamsun: Im Märchenland. Rütten & Loening, Berlin 1990 (übersetzt von Cläre Greverus Mjoën, Gertrud Ingeborg Klett), ISBN 3-352-00299-1, Seite 206., Norwegisches Original 1903.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Ornat