Dekor

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dekor (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m, n[Bearbeiten]

Singular 1 Singular 2 Plural 1 Plural 2
Nominativ der Dekor das Dekor die Dekore die Dekors
Genitiv des Dekors des Dekors der Dekore der Dekors
Dativ dem Dekor dem Dekor den Dekoren den Dekors
Akkusativ den Dekor das Dekor die Dekore die Dekors

Worttrennung:

De·kor, Plural: De·ko·re, De·kors

Aussprache:

IPA: [deˈkoːɐ̯]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Dekor (Info)

Bedeutungen:

[1] Verzierung auf einem Gebäude oder Gebrauchsgegenstand
[2] Darstellende Kunst: Ausstattung[3]

Herkunft:

Im 19. Jahrhundert entlehnt von französisch décor → fr[1]

Unterbegriffe:

[1] Innendekor

Beispiele:

[1] „Die Wohnhausanlage besteht aus zwei großen dreigeschossigen Baukörpern mit secessionistisch-geometrisierendem Dekor.“[2]
[1] „Berühmtes Beispiel ist die vom Finnen Timo Sarpaneva 1976 entworfene Suomi-Kaffeekanne, deren Dekor verschiedene Künstler gestalteten, neben Salvador Dali auch Otto Piene oder Hap Grieshaber.“[3]
[2] „Der Filmemacher, der oft für seine poppigen Dekors und Kostüme, seine schrillen Figuren und fantastisch-romantischen Geschichten verehrt wird, war immer auch ein großer Realist, der die Veränderungen der spanischen Gesellschaft begleitet hat.“[4]

Wortfamilie:

Dekorateur, Dekoration, dekorativ, dekorieren

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[*] Wikipedia-Artikel „Dekor
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Dekor
[*] canoo.net „Dekor
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Dekor“ (Fremdwörterbuch)
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Dekor
[1, 2] The Free Dictionary „Dekor
[1, 2] Duden online „Dekor

Quellen:

  1. Wolfgang Pfeifer: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen, digitalisierte und aufbereitete Ausgabe basierend auf der 2., im Akademie-Verlag 1993 erschienenen Auflage. Stichwort „Dekor“.
  2. Wien Geschichte Wiki: „Speisinger-Hof“ (Stabilversion)
  3. Sabine Reithmaier: Delikat. In: sueddeutsche.de. 1. Juli 2016, ISSN 0174-4917 (URL, abgerufen am 27. November 2016).
  4. Philipp Stadelmaier: "Julieta" - Es war einmal ein Punk. In: sueddeutsche.de. 4. August 2016, ISSN 0174-4917 (URL, abgerufen am 27. November 2016).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Dekar, Deko, Dekort, Dekorum