Stuck

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Stuck (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ der Stuck
Genitiv des Stucks
Dativ dem Stuck
Akkusativ den Stuck
[2] die Westkuppel des Trierer Doms ist reich mit Stuck verziert.

Worttrennung:

Stuck, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ʃtʊk]
Hörbeispiele: —
Reime: -ʊk

Bedeutungen:

[1] Werkstoff aus Mörtel, Sand, Kalk und/oder Gips
[2] Wand- oder Deckenverzierung aus Stuck[1]

Herkunft:

im 18. Jahrhundert von gleichbedeutend italienisch stucco → it entlehnt, das seinerseits auf althochdeutsch „stucki“ „Kruste, Rinde“ zurückgeht[1]

Sinnverwandte Wörter:

[1] Putz

Oberbegriffe:

[1] Werkstoff
[2] Ornament

Beispiele:

[1] Der Gehilfe rührte den Stuck an.
[2] Der Saal war reichlich mit Stuck verziert.

Wortbildungen:

Stuckateur, Stuckateurin

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[2] Wikipedia-Artikel „Stuck
[1, 2] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm „Stuck
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Stuck
[1] canoo.net „Stuck
[2] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonStuck
[2] The Free Dictionary „Stuck

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „Stuck“, Seite 893.

Ähnliche Wörter:

Stück, Tuck