Konzert

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Konzert (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ das Konzert die Konzerte
Genitiv des Konzerts
des Konzertes
der Konzerte
Dativ dem Konzert
dem Konzerte
den Konzerten
Akkusativ das Konzert die Konzerte

Veraltete Schreibweisen:

Concert

Worttrennung:

Kon·zert, Plural: Kon·zer·te

Aussprache:

IPA: [kɔnˈʦɛʁt], Plural: [kɔnˈʦɛʁtə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Konzert (österreichisch) (Info), Plural:
Reime: -ɛʁt

Bedeutungen:

[1] eine Veranstaltung, auf der musikalische Werke vorgetragen werden

Herkunft:

von gleichbedeutend italienisch: concerto → it im 17. Jahrhundert entlehnt; die Bedeutung des Wortes eigentlich: Abmachung, Übereinstimmung; zu dem Verb concertare → it = abstimmen, verabreden gebildet; aus kirchenlateinisch: concertare → la = zusammenwirken; aus lateinisch: concertare → la = wetteifern; aus dem Präfix con- → la = mit, zusammen und dem Verb certare → la = kämpfen, streiten [1][2]

Oberbegriffe:

[1] Aufführung, Veranstaltung

Unterbegriffe:

[1] Cellokonzert, Cembalokonzert, Flötenkonzert, Geigenkonzert, Harfenkonzert, Klarinettenkonzert, Klavierkonzert, Oboenkonzert, Orgelkonzert, Posaunenkonzert, Solokonzert, Trompetenkonzert, Violinkonzert
[1] Adventskonzert, Frühschoppenkonzert, Kammermusikkonzert, Kurkonzert, Neujahrskonzert, Sinfoniekonzert, Wunschkonzert

Beispiele:

[1] Paul geht regelmäßig zu Konzerten.
[1] „Papa sagte, dass er sich vor dem abendlichen Konzert noch etwas hinlegen wolle, sonst bekomme er das Konzert nicht richtig mit.“[3]

Wortbildungen:

Konzertabend, Konzertabonnement, Konzertagent, Konzertagentin, Konzertagentur, Konzertanrecht, konzertant, Konzertante, Konzertbesuch, Konzertbesucher, Konzertdirektion, Konzertflügel, Konzertführer, Konzertgitarre, Konzerthaus, konzertieren, Konzertkarte, Konzertmeister, Konzertpianist, Konzertsaal, Konzertveranstalter

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Konzert
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „[1]
[1] canoo.net „Konzert
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonKonzert
[1] The Free Dictionary „Konzert
[1] Duden online „Konzert

Quellen:

  1. Wolfgang Pfeifer et al.: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 8. Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 2005, ISBN 3-423-32511-9, Seite 716.
  2. Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das Herkunftswörterbuch. Etymologie der deutschen Sprache. In: Der Duden in zwölf Bänden. 4. Auflage. Band 7, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2006, ISBN 978-3-411-04074-2, Seite 440.
  3. Hanns-Josef Ortheil: Die Berlinreise. Roman eines Nachgeborenen. Luchterhand, München 2014, ISBN 978-3-630-87430-2, Seite 212.