Komponente

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Komponente (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ die Komponente die Komponenten
Genitiv der Komponente der Komponenten
Dativ der Komponente den Komponenten
Akkusativ die Komponente die Komponenten

Worttrennung:

Kom·po·nen·te, Plural: Kom·po·nen·ten

Aussprache:

IPA: [kɔmpoˈnɛntə], Plural: [kɔmpoˈnɛntn̩]
Hörbeispiele: —, Plural:
Reime: -ɛntə

Bedeutungen:

[1] Element und Bestandteil eines Ganzen
[2] Linguistik: anderer Ausdruck für semantisches Merkmal, Sem

Herkunft:

fachsprachliche Wortbildung zu lateinisch: componens = zusammensetzend im 19. Jahrhundert; Partizip Präsens von dem Verb: componere → la = zusammensetzen, zusammenstellen; aus dem Präfix: con-, com- = zusammen und dem Verb ponere = setzen, stellen[1][2]; vergleiche komponieren und Kompott

Synonyme:

[1] Ausschnitt, Auszug, Baustein, Bauteil, Detail, Einzelheit, Glied, Segment
[2] Merkmal

Oberbegriffe:

[1] Teil

Unterbegriffe:

[1] Einzelkomponente, Farbkomponente, Geruchskomponente, Geschmackskomponente, Hydraulikkomponente, IT-Komponente, Lüftungskomponente
[2] Sechskomponentenmessung, Zweikomponentenkleber, Zweikomponentenleim

Beispiele:

[1] Ein Computer besteht aus vielen Komponenten.
[2] Die Bedeutung eines Wortes kann man sich als aus mehreren Komponenten zusammengesetzt vorstellen.

Charakteristische Wortkombinationen:

eine chemische, funktionale, historische, thermische Komponente

Wortbildungen:

komponentiell
[2] Komponentenanalyse

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Wikipedia-Artikel „Komponente
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Komponente
[1] canoo.net „Komponente
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonKomponente
[2] Hadumod Bußmann: Lexikon der Sprachwissenschaft. 3., aktualisierte und erweiterte Auflage. Kröner, Stuttgart 2002. Stichwort: „Komponente“. ISBN 3-520-45203-0.
[2] Helmut Glück (Hrsg.), unter Mitarbeit von Friederike Schmöe: Metzler Lexikon Sprache. Dritte, neubearbeitete Auflage, Stichwort: „Komponente“. Metzler, Stuttgart/ Weimar 2005. ISBN 978-3-476-02056-7.
[2] Theodor Lewandowski: Linguistisches Wörterbuch. 4., neu bearbeitete Auflage Quelle & Meyer, Heidelberg 1985, Stichwort: „Komponente“. ISBN 3-494-02050-7.
[1] Duden online „Komponente

Quellen:

  1. Dudenredaktion (Hrsg.): Duden, Das Herkunftswörterbuch. Etymologie der deutschen Sprache. In: Der Duden in zwölf Bänden. 4. Auflage. Band 7, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2006, ISBN 978-3-411-04074-2, Seite 433.
  2. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Seite 516, siehe auch Eintrag „komponieren“.