funktional

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

funktional (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
funktional funktionaler am funktionalsten
Alle weiteren Formen: Flexion:funktional

Worttrennung:
funk·ti·o·nal, Komparativ: funk·ti·o·na·ler, Superlativ: am funk·ti·o·nals·ten

Aussprache:
IPA: [ˌfʊŋkt͡si̯oˈnaːl]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild funktional (Info)
Reime: -aːl

Bedeutungen:
[1] allgemein, auch Linguistik, Architektur: im Hinblick auf die Funktion, die Funktion berücksichtigend/einbeziehend

Herkunft:
Das Wort geht auf lateinisch: functionalis → la „in Bezug auf die Funktion“ zurück.[1]

Gegenwörter:
[1] dysfunktional

Beispiele:
[1] Es gibt eine funktionale Beziehung zwischen der Häufigkeit von Wörtern und ihrer Länge.
[1] Die funktionale Grammatik ist eine der vielen Richtungen der Linguistik.
[1] Die funktionale Satzperspektive geht auf die Prager Schule der Zwischenkriegszeit zurück und befasst sich mit den unterschiedlichen semantischen Funktionen der Wortgruppen im Satz.
[1] Wir haben uns für eine funktionale Bauweise entschlossen.

Wortbildungen:
Funktional, Funktionalismus, Funktionalität, Funktionalstil

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „funktional
[1] canoonet „funktional
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonfunktional

Quellen:

  1. Duden. Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4., aktualisierte Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007. ISBN 3-411-04164-1

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: funktionell