Hühnerauge

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hühnerauge (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ das Hühnerauge die Hühneraugen
Genitiv des Hühnerauges der Hühneraugen
Dativ dem Hühnerauge den Hühneraugen
Akkusativ das Hühnerauge die Hühneraugen

Worttrennung:

Hüh·ner·au·ge, Plural: Hüh·ner·au·gen

Aussprache:

IPA: [ˈhyːnɐˌʔaʊ̯ɡə], Plural: [ˈhyːnɐˌʔaʊ̯ɡn̩], [ˈhyːnɐˌʔaʊ̯ɡŋ̍]
Hörbeispiele: —, Plural:

Bedeutungen:

[1] Medizin, Dermatologie: schmerzhafte kegelförmige Schwiele, besonders an den Zehen auftretende Hautverdickung

Herkunft:

Synonyme:

[1] Clavus/Klavus, Krähenauge, Leichdorn; (regional) Adlerauge

Oberbegriffe:

[1] Hornschwiele, Erkrankung

Beispiele:

[1] Zu enge Schuhe können zu Hühneraugen führen.
[1] „So sind die Menschen. Die einen gehen zugrunde an einem Hühnerauge, die anderen kann man mit Keulen nicht totschlagen, und die meisten sterben, weil sie nicht leben wollen.“[3]

Redewendungen:

jemandem auf die Hühneraugen treten

Wortbildungen:

Hühneraugenpflaster

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Hühnerauge
[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm „Hühnerauge
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Hühnerauge
[1] canoo.net „Hühnerauge
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonHühnerauge
[1] The Free Dictionary „Hühnerauge
[1] Duden online „Hühnerauge
[1] wissen.de – Gesundheit A–Z „Hühnerauge

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Hrsg.): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Seite 853, Eintrag „Hühnerauge“.
  2. Wahrig Herkunftswörterbuch „Hühnerauge“ auf wissen.de.
  3. Kurt Faber → WP: Tage und Nächte in Urwald und Sierra. In: Projekt Gutenberg-DE. Die Hölle von Punta Cajú (URL).