Erkrankung

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Erkrankung (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Erkrankung

die Erkrankungen

Genitiv der Erkrankung

der Erkrankungen

Dativ der Erkrankung

den Erkrankungen

Akkusativ die Erkrankung

die Erkrankungen

Worttrennung:

Er·kran·kung, Plural: Er·kran·kun·gen

Aussprache:

IPA: [ɛɐ̯ˈkʁaŋkʊŋ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Erkrankung (Info)
Reime: -aŋkʊŋ

Bedeutungen:

[1] Störung der körperlichen, kognitiven, sozialen und/oder seelischen Funktionen, die die Leistungsfähigkeit oder das Wohlbefinden eines Lebewesens subjektiv oder intersubjektiv deutlich wahrnehmbar negativ beeinflusst oder eine solche Beeinflussung erwarten lässt

Herkunft:

Ableitung des Substantivs zum Stamm des Verbs erkranken mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -ung

Synonyme:

[1] Krankheit

Gegenwörter:

[1] Gesundung

Unterbegriffe:

[1] allgemein: Allgemeinerkrankung, Alterserkrankung, Ersterkrankung, Folgeerkrankung, Herderkrankung, Mangelerkrankung, Neuerkrankung, Primärerkrankung, Sekundärerkrankung, Systemerkrankung, Viruserkrankung, Vorerkrankung, Zwangserkrankung, Zweiterkrankung
[1] nach Krankheit: Autoimmunerkrankung, Demenzerkrankung, Dupuyfren'sche Erkrankung, Durchfallerkrankung, Fußpilzerkrankung, Gallensteinerkrankung, Grippeerkrankung, Hautpilzerkrankung, Krebserkrankung, Nierensteinerkrankung, Pilzerkrankung, Strahlenpilzerkrankung, Suchterkrankung, Typhuserkrankung, Wurmerkrankung
[1] nach Körperteil: Atemwegserkrankung, Augenerkrankung, Darmerkrankung, Hauterkrankung, Herzerkrankung, Herz-Kreislauf-Erkrankung, Hirnerkrankung, Immunerkrankung, Lungenerkrankung, Rückenmarkerkrankung, Schilddrüsenerkrankung, Unterleibserkrankung, Wirbelerkrankung, Wirbelsäulenerkrankung, Zahnerkrankung, Zahnbetterkrankung, Zahnfleischerkrankung

Beispiele:

[1] „»Das ist etwas, was sich Männer vielleicht gerade noch eingestehen können, wenn sie an einer Depression erkrankt sind«, sagt Heuser, die sich auf die Erforschung stressbezogener Erkrankungen spezialisiert hat.“[1]
[1] „Allerdings war das Wissen über die korrekte Anwendung von Antibiotika äußerst lückenhaft: So glauben 65 Prozent, dass Antibiotika gegen Erkältungen und Schnupfen helfen - dabei richten solche Medikamente gegen Viruserkrankungen nichts aus und helfen nur gegen bakterielle Infektionen.“[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] chronische / akute / gefährliche / bösartige / ernste / psychische Erkrankung
[1] eine Erkrankung der Lunge / der Leber / des Herzens

Wortbildungen:

Erkrankungsursache

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Erkrankung
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Erkrankung
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Erkrankung
[1] canoo.net „Erkrankung
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonErkrankung
[1] Duden online „Erkrankung

Quellen:

  1. Markus Dettmer, Samiha Shafy, Janko Tietz: Volk der Erschöpften. In: DER SPIEGEL, Heft 4, 2011, Seite 114-122, Zitat Seite 116.
  2. joe: Multiresistente Keime: WHO-Umfrage enthüllt gewaltige Wissenslücken. DER SPIEGEL, 16. November 2015, archiviert vom Original am 16. November 2015 abgerufen am 19. Januar 2016 (HTML, Deutsch).