Gynäkologie

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gynäkologie (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Gynäkologie
Genitiv der Gynäkologie
Dativ der Gynäkologie
Akkusativ die Gynäkologie

Worttrennung:

Gy·nä·ko·lo·gie, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ɡynɛkoloˈɡiː]
Hörbeispiele: —
Reime: -iː

Bedeutungen:

[1] Medizin: Lehre vom Aufbau, der Funktion und den Krankheiten der weiblichen Sexual- und Fortpflanzungsorgane
[2] Medizin: die gynäkologische Abteilung in Krankenhäusern

Herkunft:

griechisch: γυνή gyné (Genitiv: γυναικός gynaikós) = Frau, λόγος logos = Lehre
Die Herkunftsangaben dieses Eintrags sind unzureichend.

Synonyme:

[1] Frauenheilkunde

Gegenwörter:

[1] Andrologie, Urologie

Oberbegriffe:

[1] Lehre

Beispiele:

[1] Zu den Aufgaben der Gynäkologie zählt auch die Brustkrebsvorsorge.
[2] In welchem Gebäude ist hier die Gynäkologie untergebracht?
[2] „Der ambulante OP-Tag der Gynäkologie im Krankenhaus Agatharied ist der Donnerstag.“[1]
[2] „Als im August Mitarbeiter in die Gynäkologie zu Besuch nach Kajaga kamen, erlebten sie eine Überraschung: nur wenige Minuten zuvor hat eine junge Frau ihr Kind zur Welt gebracht.“[2]
[2] „Mit den Worten „sofort in die Gynäkologie zum Ultraschall!“ schickte der Arzt die Frau zu weiteren Untersuchungen.“[3]
[2] „Vor der Legalisierung in Südafrika waren fast die Hälfte aller Einweisungen in die Gynäkologie aufgrund selbstgemachter Abtreibung.“[4]
[2] „Nach 2 jähriger unfallchirurgischer Ausbildung in einer großen Harburger Praxis wechselte Sie für 6 Jahre in die Gynäkologie des Kreiskrankenhauses Winsen an der Luhe.“[5]

Wortbildungen:

[1] gynäkologisch, Gynäkologe, Gynäkologin

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Gynäkologie
[1] Meyers Großes Konversationslexikon „Gynäkologie“ (Wörterbuchnetz), „Gynäkologie“ (Zeno.org)
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Gynäkologie
[1] canoo.net „Gynäkologie
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonGynäkologie
[1] The Free Dictionary „Gynäkologie
[1] wissen.de – Wörterbuch „Gynäkologie
[1] Wahrig Fremdwörterlexikon „Gynäkologie“ auf wissen.de
[1] wissen.de – Lexikon „Gynäkologie
[1] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Gynäkologie
[1] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Gynäkologie
[1] Duden online „Gynäkologie
[1] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Seite 736.
[1] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das Fremdwörterbuch. In: Der Duden in zwölf Bänden. 10., aktualisierte Auflage. Band 5, Dudenverlag, Mannheim/Zürich 2010, ISBN 978-3-411-04060-5, DNB 1007274220, Seite 400.
[1] Peter Reuters: Springer Klinisches Wörterbuch. Mit 2450 Abbildungen und Tabellen. 1. Auflage. Springer Medizin Verlag, Heidelberg 2007, ISBN 978-3-540-34601-2, Seite 711.

Quellen:

  1. khagatharied.de: Terminvereinbarung für ambulante und stationäre Operationen. Abgerufen am 23. Oktober 2015.
  2. burundikids.org: Zuwachs in der Gynäkologie. Abgerufen am 23. Oktober 2015.
  3. unsertirol24.com: „Es wäre zu spät gewesen“. 8. Januar 2015, abgerufen am 23. Oktober 2015.
  4. sexuelle-selbstbestimmung.de: Rede von Sarah Diehl. 23. September 2012, abgerufen am 23. Oktober 2015.
  5. orthopaedie-amaltengaswerk.de: Über uns - Dr. Schnell-Kehmann. Abgerufen am 23. Oktober 2015.