Gynäkologe

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gynäkologe (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Gynäkologe die Gynäkologen
Genitiv des Gynäkologen der Gynäkologen
Dativ dem Gynäkologen den Gynäkologen
Akkusativ den Gynäkologen die Gynäkologen

Worttrennung:

Gy·nä·ko·lo·ge, Plural: Gy·nä·ko·lo·gen

Aussprache:

IPA: [ɡynɛkoˈloːɡə]
Hörbeispiele: —
Reime: -oːɡə

Bedeutungen:

[1] Medizin: ein auf Frauenheilkunde (Gynäkologie) spezialisierter Arzt

Herkunft:

griechisch, siehe Gynäkologie[Quellen fehlen]

Synonyme:

[1] Frauenarzt, Frauenheilkundler

Gegenwörter:

[1] Androloge, Urologe

Weibliche Wortformen:

[1] Gynäkologin

Oberbegriffe:

[1] Facharzt, Arzt

Beispiele:

[1] Sie hat einen Termin beim Gynäkologen.
[1] „Um dem abzuhelfen, machten sich Soziologen, Analytiker, Gynäkologen, Psychologen und diverse Sachbuchautoren an die Arbeit.“[1]

Wortbildungen:

[1] Gynäkologin, gynäkologisch

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Gynäkologe
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Gynäkologe
[1] canoo.net „Gynäkologe
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonGynäkologe
[1] The Free Dictionary „Gynäkologe
[1] wissen.de – Wörterbuch „Gynäkologe
[1] Wahrig Fremdwörterlexikon „Gynäkologe“ auf wissen.de
[1] wissen.de – Lexikon „Gynäkologe
[1] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Gynäkologe
[1] Duden online „Gynäkologe
[1] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Seite 736.
[1] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das Fremdwörterbuch. In: Der Duden in zwölf Bänden. 10., aktualisierte Auflage. Band 5, Dudenverlag, Mannheim/Zürich 2010, ISBN 978-3-411-04060-5, DNB 1007274220, Seite 400.
[1] Peter Reuters: Springer Klinisches Wörterbuch. Mit 2450 Abbildungen und Tabellen. 1. Auflage. Springer Medizin Verlag, Heidelberg 2007, ISBN 978-3-540-34601-2, Seite 711.

Quellen:

  1. Hans Magnus Enzensberger: Muss Sex sein, und wenn ja, wie? In: DER SPIEGEL 4, 2012, Seite 116-117, Zitat Seite 116.