Finanz

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Finanz (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Finanz

die Finanzen

Genitiv der Finanz

der Finanzen

Dativ der Finanz

den Finanzen

Akkusativ die Finanz

die Finanzen

[1] Abwicklung der Finanzen an der Börse

Worttrennung:
Fi·nanz, Plural: Fi·nan·zen

Aussprache:
IPA: [fiˈnant͡s]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Finanz (Info)
Reime: -ant͡s

Bedeutungen:
[1] (früher) Geldwesen: insgesamt alle Tätigkeiten um "Zahlen"
[2] österr. für: Fiskus
[3] Gesamtheit der Finanzierenden

Herkunft:
im 17.Jahrhundert von französisch finances → fr entlehnt, das auf lateinisch finantia → la (Geldmittel) zurückgeht[1]

Oberbegriffe:
[1] Zahlungswesen, Geldwesen

Unterbegriffe:
[1] Bundesfinanzen, Gemeindefinanzen, Parteifinanzen, Staatsfinanzen
[3] Hochfinanz, Finanziers, Bankiers

Beispiele:
[1] Die Finanzen sind in Ordnung, die Firma ist liquide.
[2] Die Finanz-Landes-Direktion in Wien ist auch zuständig für Salzburg.
[3] Beim Festakt waren Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Finanz anwesend.

Redewendungen:
[1] und wie stehen die Finanzen? (übertragen: die Frage, ist alles in Ordnung?)
[1] die Finanzen müssen stimmen (übertragen: vieles muss im Leben seine Ordnung haben, so zum Beispiel die Finanzzahlen eines Unternehmens)

Charakteristische Wortkombinationen:
[1] Finanzen berechnen, Finanzen prüfen

Wortbildungen:
Adjektive: finanziell, finanzkräftig, finanzökonomisch, finanzpolitisch, finanzschwach, finanzstark, finanztechnisch, finanzwissenschaftlich
Substantive: Finanzabteilung, Finanzabwicklung, Finanzadel, Finanzaffäre, Finanzamt, Finanzanalyse, Finanzanalyst, Finanzanalytiker, Finanzanlage, Finanzarchitektur, Finanzaristokratie, Finanzaufsicht, Finanzaufwand, Finanzausgleich, Finanzausschuss, Finanzausstattung, Finanzautonomie, Finanzbeamter, Finanzbedarf, Finanzbehörde, Finanzbeitrag, Finanzberater, Finanzberatung, Finanzbereich, Finanzbericht, Finanzbeteiligung, Finanzbeziehung, Finanzbranche, Finanzbuchführung, Finanzbuchhalter, Finanzbuchhaltung, Finanzbudget, Finanzchef, Finanzdaten, Finanzderivat, Finanzdienst, Finanzdienstleister, Finanzdienstleistung, Finanzdirektion, Finanzdirektor, Finanzelite, Finanzer, Finanzergebnis, Finanzexperte, Finanzfachmann, Finanzfrage, Finanzgebaren, Finanzgebarung, Finanzgenie, Finanzgericht, Finanzgerichtsbarkeit, Finanzgeschäft, Finanzgesellschaft, Finanzgewalt, Finanzgewaltiger, Finanzgröße, Finanzgruppe, Finanzhai, Finanzhaus, Finanzhaushalt, Finanzhilfe, Finanzhof, Finanzhoheit, Finanzholding, Finanzhyäne, Finanzinformation, Finanzinstitut, Finanzjahr, Finanzjongleur, Finanzkapital, Finanzkapitalist. Finanzkennzahl, Finanzknappheit, Finanzkommission, Finanzkontrolle, Finanzkonzern, Finanzkönig, Finanzkraft, Finanzkreis, Finanzkrise, Finanzlage, Finanzloch, Finanzlücke, Finanzmagnat, Finanzmakler, Finanzmanagement, Finanzmanager, Finanzmanipulation, Finanzmann, Finanzmarkt, Finanzmetropole, Finanzminister, Finanzministerium, Finanzmisere, Finanzmittel, Finanzmogul, Finanzmonopol, Finanznot, Finanzoligarchie, Finanzoperation, Finanzordnung, Finanzorgan, Finanzorganisation, Finanzökonom, Finanzökonomie, Finanzökonomik, Finanzplan, Finanzplanung, Finanzplatz, Finanzpolitik, Finanzpolitiker, Finanzpolizei, Finanzproblem, Finanzprodukt, Finanzprofi, Finanzquelle, Finanzrahmen, Finanzrechnung, Finanzreferendum, Finanzreform, Finanzressort, Finanzschuld, Finanzsektor, Finanzsenator, Finanzsituation, Finanzskandal, Finanzspritze, Finanzstrom, Finanzstruktur, Finanzsystem, Finanztitel, Finanztransaktion, Finanztransfer, Finanzunternehmen, Finanzverbund, Finanzverfassung, Finanzvermögen, Finanzverwaltung, Finanzvolumen, Finanzvorstand, Finanzwechsel, Finanzwelt, Finanzwert, Finanzwesen, Finanzwirtschaft, Finanzwissenschaft, Finanzwissenschaftler, Finanzzahl, Finanzzentrum, Finanzzoll, Finanzzuweisung, Finanzzuwendung
Verb: finanzieren

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Finanz
[1, 3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Finanz
[1, 3] canoonet „Finanz
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonFinanz
[1, 2] Ulrich Ammon und andere: Variantenwörterbuch des Deutschen. Die Standardsprache in Österreich, der Schweiz und Deutschland sowie in Liechtenstein, Luxemburg, Ostbelgien und Südtirol. de Gruyter, Berlin/New York 2004, Stichwort: „Finanz“. ISBN 3-11-016575-9.
[*] siehe auch: Verzeichnis:Deutsch/Geld

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „Finanzen“, Seite 293.