Teppich

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Teppich (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Teppich die Teppiche
Genitiv des Teppichs der Teppiche
Dativ dem Teppich den Teppichen
Akkusativ den Teppich die Teppiche
[1] Teppich

Worttrennung:

Tep·pich, Plural: Tep·pi·che

Aussprache:

IPA: [ˈtɛpɪç], Plural: [ˈtɛpɪçə]
Hörbeispiele: —, Plural:

Bedeutungen:

[1] Fußbodenbelag aus Stoff
[2] Wandschmuck aus Stoff
[3] pfälzisch, schwäbisch: dünne Stoffdecke, Sofadecke

Herkunft:

Mittelhochdeutsch tep[p]ich, althochdeutsch tep[p]ih, von gleichbedeutend lateinisch tapetum → la. Weitere Herkunft: über griechisch (tápes, tápīs) wohl aus südasiatischen Sprachen entlehnt.[1]

Synonyme:

[1] Matte, Bodenbelag

Oberbegriffe:

[1] Bodenbelag; Textilie, Einrichtungsgegenstand, Möbelstück, Innenarchitektur, Architektur, Kultur
[2] Wandbehang
[3] Stoffdecke, Sofadecke

Unterbegriffe:

[1] Bettvorleger, Brücke, Flickenteppich, Gebetsteppich, Läufer, Perserteppich, Umrahmung, Gobelin

Beispiele:

[1] Ich muss heute noch den Teppich ausklopfen.
[1] Für den Präsidenten wurde ein roter Teppich ausgerollt.
[3] Mir ist es ein bisschen kalt, gibst du mir bitte den Teppich?

Redewendungen:

[1] auf dem Teppich bleiben (sachlich/realistisch bleiben)
[1] etwas unter den Teppich kehren (etwas verbergen)

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] der fliegende Teppich
[1] der rote Teppich

Wortbildungen:

Bombenteppich, Gebetsteppich, Ölteppich, Teppichboden, Teppichfliese, Teppichhändler, Teppichkehrer, Teppichkehrmaschine, Teppichklopfer, Teppichknüpfer, Teppichstange, Teppichhändler, Wandteppich

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Wikipedia-Artikel „Teppich
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Teppich
[1] canoo.net „Teppich
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonTeppich
[1, 2] The Free Dictionary „Teppich
[1] Duden online „Teppich
[1, 2] wissen.de – Wörterbuch „Teppich
[1, 2] wissen.de – Lexikon „Teppich
[3] Wikipedia-Artikel „Schwäbischer Dialekt

Quellen:

  1. Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das Herkunftswörterbuch. Etymologie der deutschen Sprache. In: Der Duden in zwölf Bänden. 3. Auflage. Band 7, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2001, ISBN 3-411-04073-4: „Teppich“, Seite 843