Kosmetik

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kosmetik (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Kosmetik
Genitiv der Kosmetik
Dativ der Kosmetik
Akkusativ die Kosmetik

Worttrennung:

Kos·me·tik, kein Plural

Aussprache:

IPA: [kɔsˈmeːtɪk]
Hörbeispiele: —
Reime: -eːtɪk

Bedeutungen:

[1] Gesamtheit der Maßnahmen zur Erhaltung oder Vergrößerung der Schönheit; Körperpflege
[2] Produkt, das man für [1] benutzt

Herkunft:

von gleichbedeutend französisch cosmétique → fr im 19. Jahrhundert entlehnt; von griechisch κοσμητική (kosmētikḕ) „Kunst des Schmückens“; zu κοσμεῖν (kosmein) = anordnen, schmücken gebildet; zu κόσμος (kósmos) = Ordnung, Anordnung, Schmuck gebildet [1][2]; vergleiche Kosmos

Unterbegriffe:

[1] Make-up, Schminke

Beispiele:

[1] „Kosmetik will das Körperäußere verschönern und pflegen und ist abhängig vom jeweiligen Kulturverständnis eines Volkes“[3]

Wortbildungen:

Kosmetikabteilung, Kosmetikartikel, Kosmetiker, Kosmetikerin, Kosmetikindustrie, Kosmetikkoffer, Kosmetiksalon, Kosmetiktasche, Kosmetikum, kosmetisch

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Kosmetik
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Kosmetik
[1] canoo.net „Kosmetik
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonKosmetik

Quellen:

  1. Wolfgang Pfeifer et al.: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 8. Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 2005, ISBN 3-423-32511-9, Seite 721, Eintrag „kosmetisch“.
  2. Wahrig, Herkunftswörterbuch 5. Auflage. wissenmedia GmbH, Geschäftsbereich Verlag, Gütersloh/München 2009, ISBN 978-3-577-07585-5 , Seite 474.
  3. Wikipedia-Artikel „Kosmetik