Durchschnitt

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Durchschnitt (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Durchschnitt die Durchschnitte
Genitiv des Durchschnitts
des Durchschnittes
der Durchschnitte
Dativ dem Durchschnitt
dem Durchschnitte
den Durchschnitten
Akkusativ den Durchschnitt die Durchschnitte

Worttrennung:

Durch·schnitt, Plural: Durch·schnit·te

Aussprache:

IPA: [ˈdʊʁçˌʃnɪt], Plural: [ˈdʊʁçˌʃnɪtə]
Hörbeispiele: —, Plural:

Bedeutungen:

[1] Mathematik: Summe der Eigenschaften verschiedener Dinge, geteilt durch deren Anzahl
[2] ungefährer Erfahrungswert; Objekt oder Wesen mit „normalen“ Eigenschaften seiner Klasse
[3] Vorgang des Durchschneidens
[4] Mengenlehre: Elemente, die allen Ausgangsmengen gehören

Symbole:

[1] Ø

Synonyme:

[1] Mittelwert, (arithmetisches) Mittel
[4] Schnittmenge

Gegenwörter:

[1] Extremwert
[4] Vereinigung

Unterbegriffe:

[1] Gesamtdurchschnitt, Jahresdurchschnitt, Leistungsdurchschnitt, Notendurchschnitt, Zensurendurchschnitt
[2] Bevölkerungsdurchschnitt

Beispiele:

[1] Der Durchschnitt der Jahrestemperatur ist die letzten Jahre über angestiegen.
[2] Der Spaßfaktor hält sich im Durchschnitt.
[2] Der Durchschnitt der Bevölkerung verdient so, dass er davon leben kann.
[3] Setze den Durchschnitt etwas weiter links an!
[4] Bei der Zeichnung entspricht dem Durchschnitt die überlappte Fläche.

Wortbildungen:

durchschnittlich
[1, 2] Durchschnitts-: Durchschnittsalter, Durchschnittsamerikaner, Durchschnittsanwender, Durchschnittsauto, Durchschnittsbegabung, Durchschnittsbeitrag, Durchschnittsbelastung, Durchschnittsbetrag, Durchschnittsbevölkerung, Durchschnittsbildung, Durchschnittsbürger, Durchschnittsehe, Durchschnittseinkommen, Durchschnittsentgelt, Durchschnittserlös, Durchschnittsernte, Durchschnittsertrag, Durchschnittseuropäer, Durchschnittsfahrer, Durchschnittsfamilie, Durchschnittsfilm, Durchschnittsfranzose, Durchschnittsfrau, Durchschnittsgehalt, Durchschnittsgeschmack, Durchschnittsgeschwindigkeit, Durchschnittsgesicht, Durchschnittsgewicht, Durchschnittsgewinn, Durchschnittsgröße, Durchschnittshaushalt, Durchschnittskonsument, Durchschnittskost, Durchschnittskosten, Durchschnittskunde, Durchschnittskurs, Durchschnittslänge, Durchschnittsleistung, Durchschnittsleser, Durchschnittslohn, Durchschnittsmann, Durchschnittsmensch, Durchschnittsmiete, Durchschnittsniveau, Durchschnittsnote, Durchschnittspreis, Durchschnittspublikum, Durchschnittspunkt, Durchschnittsquote, Durchschnittsrendite, Durchschnittsrente, Durchschnittsrentner, Durchschnittssatz, Durchschnittsschaden, Durchschnittsschüler, Durchschnittsspieler, Durchschnittsstudent, Durchschnittstalent, Durchschnittstemperatur, Durchschnittstempo, Durchschnittstourist, Durchschnittstyp, Durchschnittsumsatz, Durchschnittsverbrauch, Durchschnittsverbraucher, Durchschnittsverdiener, Durchschnittsverdienst, Durchschnittsverhältnis, Durchschnittsverzinsung, Durchschnittsware, Durchschnittswert, Durchschnittswohnung, Durchschnittszahl, Durchschnittszeit, Durchschnittszins, Durchschnittszuschauer

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1–2, 4] Wikipedia-Artikel „Durchschnitt
[1, 3] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Durchschnitt
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Durchschnitt
[1] canoo.net „Durchschnitt
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonDurchschnitt
[1, 2] The Free Dictionary „Durchschnitt