Bube

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bube (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ der Bube die Buben
Genitiv des Buben der Buben
Dativ dem Buben den Buben
Akkusativ den Buben die Buben
[3] vier Buben

Alternative Schreibweisen:

Bub

Worttrennung:

Bu·be, Plural: Bu·ben

Aussprache:

IPA: [ˈbuːbə], Plural: [ˈbuːbn̩]
Hörbeispiele: —, Plural:
Reime: -uːbə

Bedeutungen:

[1] männliches Kind
[2] abwertend: ein Schurke oder frecher Junge
[3] Spielkarte des französischen Kartenblattes

Herkunft:

aus dem Althochdeutschen buobe
Die Herkunftsangaben dieses Eintrags sollten ergänzt werden.

Synonyme:

[1] Junge, Bursche, Knabe
[2] Gauner, Halunke, Kanaille
[3] Unter, Bauer, Junge, Wenzel

Gegenwörter:

[1] Mädchen
[2] Ehrenmann
[3] Dame, Königin

Oberbegriffe:

[1, 2] Mensch, Person
[3] Spielkarte

Unterbegriffe:

[1] Bauernbube, Schulbube
[2] Gassenbube, Lausbube, Lotterbube, Mordbube, Rotzbube, Schandbube, Spitzbube
[3] Herzbube, Karobube, Kreuzbube, Pikbube

Beispiele:

[1] Du warst bereits ein zweijähriger Bube.[1]
[2] Gott wird dich piepen lehren, du gottloser Bube![2]
[3] Bube sticht König!

Charakteristische Wortkombinationen:

[2] böser Bube

Wortbildungen:

Bubengesicht, bubenhaft, Bubenklasse, Bubenschule, Bubenstreich

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 3] Wikipedia-Artikel „Bube
[1, 2] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm „Bube
[2, 3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Bube
[1, 3] canoo.net „Bube
[2, 3] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonBube
[1–3] The Free Dictionary „Bube

Quellen:

  1. "Die Liebe des Ulanen" von Karl May
  2. "Der Große Jochen" von Ernst Moritz Arndt

Ähnliche Wörter:

Bub, Bubi, Pupe, pupe, Puppe