Beamter

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Beamter (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, adjektivische Deklination, m[Bearbeiten]

starke Deklination ohne Artikel
Singular Plural
Nominativ Beamter Beamte
Genitiv Beamten Beamter
Dativ Beamtem Beamten
Akkusativ Beamten Beamte
schwache Deklination mit bestimmtem Artikel
Singular Plural
Nominativ der Beamte die Beamten
Genitiv des Beamten der Beamten
Dativ dem Beamten den Beamten
Akkusativ den Beamten die Beamten
gemischte Deklination (mit Pronomen, »kein«, …)
Singular Plural
Nominativ ein Beamter keine Beamten
Genitiv eines Beamten keiner Beamten
Dativ einem Beamten keinen Beamten
Akkusativ einen Beamten keine Beamten

Worttrennung:

Be·am·te(r), Plural: Be·am·te(n)

Aussprache:

IPA: der [bəˈʔamtə], ein [bəˈʔamtɐ], Plural: die [bəˈʔamtn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Beamter (Info), Lautsprecherbild Beamte (Info), Plural: Lautsprecherbild Beamte (Info)
Reime: -amtɐ

Bedeutungen:

[1] öffentlich Bediensteter mit besonderen Privilegien (Unkündbarkeit, Pensionsanspruch) und Pflichten (z. B.: kein Recht auf Arbeitskampf)
[2] öffentlich Bediensteter mit hoheitlichen Aufgaben
[3] regional umgangssprachlich: Angestellter, dessen Tätigkeit an einen Beamten erinnert (z. B. in einer Bank)

Herkunft:

kontrahiert aus Beamteter, Substantivierung des Partizips von beamten 'mit einem Amt versehen'. Das Wort ist seit dem 14. Jahrhundert belegt.[1]

Synonyme:

[1, 2] Amtsträger
[2] Staatsdiener
[3] Angestellter

Gegenwörter:

[1] Angestellter, Arbeiter, Unternehmer

Weibliche Wortformen:

[1] Beamtin

Unterbegriffe:

[1] Abfertigungsbeamter, Bundeskanzler, Kriminalbeamter, Justizbeamter, Justizwachebeamter, Minister, Polizeibeamter, Polizist, Postbeamter, Professor, Richter, Schalterbeamter, Sozialarbeiter, Staatsanwalt, Steuerbeamter, Studienrat, Vollstreckungsbeamte, Zollbeamter
[1] Oberbeamter, Niederbeamter, Unterbeamter

Beispiele:

[1] In Deutschland sind Lehrer an öffentlichen Schulen Beamte.
[1] Früher waren auch die Beschäftigten der Post Beamte.
[2] Unter Mandarinen versteht man hohe Beamte im kaiserlichen China.
[3] Der Beamte am Schalter…

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Österreich: pragmatisierter Beamter

Wortbildungen:

Substantive: Beamtenbeleidigung, Beamtendeutsch, Beamten-Mikado, Beamtenrecht, Beamtenstatus, Beamtentag, Beamtentum, Beamtenverhältnis, Beamtenwitz
Verben: verbeamten

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Beamter
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Beamter
[1] canoo.net „Beamter
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonBeamter
[1] The Free Dictionary „Beamter
[1] Duden online „Beamter

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „Beamte(r)“.

Ähnliche Wörter:

beamen, Beamer