verlangen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

verlangen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb, regelmäßig[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich verlange
du verlangst
er, sie, es verlangt
Präteritum ich verlangte
Konjunktiv II ich verlangte
Imperativ Singular verlange!
Plural verlangt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
verlangt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:verlangen

Worttrennung:

ver·lan·gen, Präteritum: ver·lang·te, Partizip II: ver·langt

Aussprache:

IPA: [fɛɐ̯ˈlaŋən]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild verlangen (Info), Lautsprecherbild verlangen (Info)
Reime: -aŋən

Bedeutungen:

[1] etwas von jemandem fordern, etwas haben wollen
[2] etwas notwendig machen, erfordern
[3] mit jemandem (am Telefon) sprechen wollen
[4] jemanden oder etwas benötigen, unbedingt brauchen, bei sich haben wollen
[5] schwäbisch: an einen Gegenstand so herankommen, das man ihn greifen kann; erreichen

Sinnverwandte Wörter:

[1, 2] abverlangen, benötigen, erfordern, fordern

Gegenwörter:

[1] geben, schenken

Beispiele:

[1] Ich verlange von ihnen, dass sie ordentliche Arbeit abliefern!
[1] Der Gast verlangt gutes Essen und Luxus von einem Fünfsternehotel.
[1] „1933 veröffentlicht er den Aufsatz ‚Die Kirche vor der Judenfrage‘ und verlangt darin von der Kirche, nicht nur den Opfern der staatlichen Gewalt zu helfen, sondern auch aktiven Widerstand zu leisten – ‚dem Rad selbst in die Speichen fallen‘.“[1]
[2] Es verlangt viel Mut und Ausdauer, um an einem solchen Wettbewerb teilzunehmen.
[2] Komm mal kurz her, du wirst am Telefon verlangt.
[3] Ich verlange den Chef der Firma – ich muss unbedingt mit ihm sprechen.
[4] Die schwerkranke Person verlangt sofort einen Arzt.
[4] Das kleine Kind verlangt seine Mutter und seinen Teddybären.
[4] Sie verlangt nach jemanden, mit dem sie all ihre Gedanken austauschen kann.
[5] Kannst du mir die Butter reichen? Ich verlange sie nicht.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] mit Adverb: dringend verlangen, nachdrücklich verlangen

Wortbildungen:

Adjektive: unverlangt
Konversionen: Verlangen, verlangend, verlangt
Verben: abverlangen, zurückverlangen

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1–4] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „verlangen
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalverlangen
[1–4] The Free Dictionary „verlangen
[1–4] Duden online „verlangen
[5] Hermann Fischer, Wilhelm Pfleiderer: Schwäbisches Wörterbuch. In 6 Bänden. Laupp, Tübingen 1904–1936, DNB 560474512: „verlangen“, Band 2, Seite 1208

Quellen:

  1. Claudia Kynast: Drittes Reich – Dietrich Bonhoeffer. In: Westdeutscher Rundfunk. 3. Dezember 2019 (Sendereihe: Planet Wissen, URL, abgerufen am 30. März 2020).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: erlangen, verlagern
Anagramme: vernageln