tauen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

tauen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb, defektiv[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich
du
es taut
Präteritum es taute
Konjunktiv II es taute
Imperativ Singular
Plural
Perfekt Partizip II Hilfsverb
getaut sein
Alle weiteren Formen: Flexion:tauen
[1] Dieser Eiszapfen taut
[2] Wenn es taut schwellen die Bäche an

Worttrennung:

tau·en, Präteritum: tau·te, Partizip II: ge·taut

Aussprache:

IPA: [ˈtaʊ̯ən]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild tauen (Info)
Reime: -aʊ̯ən

Bedeutungen:

[1] flüssig werden von Eis oder Schnee durch Wärme
[2] Wetter: so warm sein oder werden, dass Eis und Schnee draussen flüssig werden

Sinnverwandte Wörter:

[1] schmelzen

Gegenwörter:

[1] einfrieren, erstarren, frieren, gefrieren

Unterbegriffe:

[1] abtauen, auftauen

Beispiele:

[1] „Wenn die Sonne so kräftig wie heute scheint, dann tauen die Eiszapfen an der Regenrinne. Achtung, dass dir keiner auf den Kopf fällt!“
[1] Wegen des milden Klimas der letzten Wochen taute der Schnee auf den vergleichsweise warmen Erdböden der Mittelgebirge aber zügig wieder ab.[1]
[2] Bei Temperaturen über 0°C taut es.
[2] Der Frühling ist da, schon gestern hat es stark getaut.
[2] Selbst wenn es taut können die Straßen im Schatten auf gefrorenem Boden noch gefährlich glatt sein.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] das Eis taut, die Eisdecke taut, der Schnee taut

Wortbildungen:

Tau, Taupunkt, taustabil, Tauwetter, Tauwind


Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[*] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „tauen“.
[*] canoo.net „tauen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „tauen
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „tauen
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikontauen
[1, 2] The Free Dictionary „tauen
[1, 2] Duden online „tauen
[1, 2] PONS – Deutsche Rechtschreibung „tauen
[1, 2] PONS Englisch-Deutsch, Stichwort: „tauen
[1, 2] dict.cc Englisch-Deutsch, Stichwort: „tauen

Quellen:

  1. Reise - Schneefall in Deutschland. Der erste Schnee auf den höchsten Gipfeln der Mittelgebirge leitete in der Nacht zum Mittwoch die Wintersaison ein. Meteorologen sagen im Süden für die kommenden Tage einen Wintereinbruch vorher. In: Deutsche Welle. 23. Oktober 2014 (URL, abgerufen am 1. Januar 2016).

Verb, transitiv[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich taue
du taust
er, sie, es taut
Präteritum ich taute
Konjunktiv II ich taute
Imperativ Singular tau!
taue!
Plural taut!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
getaut haben
Alle weiteren Formen: Flexion:tauen

Worttrennung:

tau·en, Präteritum: tau·te, Partizip II: ge·taut

Aussprache:

IPA: [ˈtaʊ̯ən]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild tauen (Info)
Reime: -aʊ̯ən

Bedeutungen:

[1] transitivnorddeutsch: mit einem Tau vorwärtsziehen; schleppen

Herkunft:

Derivation (Ableitung) des Substantivs Tau durch Konversion

Synonyme:

[1] bugsieren, schleppen, ziehen

Oberbegriffe:

[1] bewegen

Beispiele:

[1] Schließlich lag das Schiff parallel zum Passagierkai, wurde vorsichtig längsseits getaut, an Deck standen die Gäste und warteten gespannt auf den Moment, in dem aus der Nebelwand die Kaibeleuchtung auftauchen würde.[1]
[1] Der Schlepperkapitän habe dem Lotsen deshalb den Vorschlag gemacht, nach achteraus zu tauen. Die FALCON BAY sei nun sehr schnell freigekommen. Sofort danach habe man wieder quer getaut, um das Schiff stromrecht zu legen.[2]
[1] In einem halben Monde nahte sich die ganze Flotte von siebzig bis achtzig Schiffen (die Schiffe von den Galeeren getaut) den Laufgräben, deren Stücke jetzt gegen das Meer gekehrt; …[3]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] ein Schiff tauen

Wortbildungen:

Konversionen: getaut, Tauen, tauend
Substantiv: Tauerei

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] canoo.net „tauen
[*] The Free Dictionary „tauen
[1] Duden online „tauen

Quellen:

  1. Gerd Peters: Seefahrt ist für lebenslänglich und andere Geschichten. Hinstorff Verlag, 2018, ISBN 9783356021974 (zitiert nach Google Books).
  2. Untersuchungsbericht 54/03. Bundesstelle für Seeunfalluntersuchung, 15. Februar 2004, abgerufen am 8. Februar 2018.
  3. Joseph von Hammer-Purgstall: Geschichte des Osmanischen Reiches. 2. Auflage. Band 3, Hartleben, 1835, Seite 631 (zitiert nach Google Books).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Dauen
Anagramme: antue, Naute



Das Gesuchte nicht gefunden? Ähnliche Wörter aus allen Sprachen:

touen