strecken

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

strecken (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich strecke
du streckst
er, sie, es streckt
Präteritum ich streckte
Konjunktiv II ich streckte
Imperativ Singular streck!
Plural streckt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
gestreckt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:strecken

Worttrennung:

stre·cken, Präteritum: streck·te, Partizip II: ge·streckt

Aussprache:

IPA: [ˈʃtʁɛkn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild strecken (Info)
Reime: -ɛkn̩

Bedeutungen:

[1] transitiv: den Körper oder einen Körperteil auf die volle Länge ausdehnen
[2] etwas verdünnen

Synonyme:

[2] verdünnen, verlängern

Beispiele:

[1] Er streckte sich, um wach zu werden.
[1] So sehr er sich auch streckte, er kam nicht an die Keksdose heran.
[1] Er streckt seinen Arm, damit er nicht einschläft.
[2] Von der Soße ist nicht mehr viel übrig, die musst du mit etwas Wasser strecken.
[2] „In Wien wurde das Brot mittlerweile mit Brennnesselmehl, wurden die Eintöpfe mit Sauerampfer gestreckt.[1]

Redewendungen:

[1] alle Viere von sich strecken

Wortbildungen:

Adjektive: streckbar
Substantive: Streckbett, Strecke, Strecker, Streckgrenze, Streckhang, Streckmetall, Streckmittel, Streckmuskel, Streckphase, Streckprobe, Strecksitz, Strecktau, Streckung, Streckverband, Streckwinkel
Verben: abstrecken, aufstrecken, ausstrecken, durchstrecken, emporstrecken, entgegenstrecken, erstrecken, herausstecken, hervorstrecken, hinausstrecken, hineinstrecken, hinstrecken, hochstrecken, niederstrecken, vollstrecken, vorstrecken
[1] Streckbank

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „strecken
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „strecken
[1, 2] Duden online „strecken
[1, 2] canoonet „strecken
[1, 2] The Free Dictionary „strecken

Quellen:

  1. Katharina Adler: Ida. Roman. 1. Auflage. Rowohlt Verlag, Reinbek bei Hamburg 2018, ISBN 978-3-498-00093-6, Seite 181.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: recken, stecken, stricken