kůň

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

kůň (Tschechisch)[Bearbeiten]

Substantiv, m, weich, belebt[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ kůň koně
Genitiv koně koní
koňů
Dativ koni
koňovi
koním
koňům
Akkusativ koně koně
Vokativ koni koně
Lokativ koni
koňovi
koních
Instrumental koněm koni
koňmi

Worttrennung:

kůň

Aussprache:

IPA: [kuːɲ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild kůň (Info)

Bedeutungen:

[1] Zoologie, großer Einhufer: Pferd (Equus caballus)
[2] eine der Schachfiguren: Springer, Pferd
[3] Schimpfwort: beschränkter, ungeschickter Mensch: Esel
[4] Sport, Turngerät: Pferd
[5] (veraltete) Einheit für die Leistung von Verbrennungsmotoren (in Kraftfahrzeugen): Pferdestärke, PS

Abkürzungen:

[5] k

Herkunft:

seit dem 14. Jahrhundert bezeugtes Erbwort aus dem urslawischen *konjь; gemeinslawisches Wort, das etymologisch verwandt ist mit polnisch koń → pl, slowakisch kôň → sk, obersorbisch kóń → hsb, niedersorbisch kóń → dsb, russisch (poetisch) конь (kon’) → ru, weißrussisch конь (kon’) → be, ukrainisch кінь (kin’) → uk, slowenisch konj → sl, serbokroatisch коњ (konj→ sh und bulgarisch кон (kon) → bg[1][2]

Synonyme:

[1]
[2] jezdec

Verkleinerungsformen:

[1] koník, koníček

Oberbegriffe:

[1] jednokopytník

Unterbegriffe:

[1] hřebec, kobyla, šiml, vraník

Beispiele:

[1] Nejkrásnější pohled na svět je z hřbetu koně.
Die schönste Sicht auf die Welt bietet sich vom Rücken des Pferdes.
[2] Bílý táhne koněm na a6 a dává černému šach.
Weiß zieht mit dem Springer nach a6 und gibt Schwarz Schach.
[3] Ty jsi ale kůň!
Du bist aber ein Esel!
[4] Nyní se naučíme přeskok přes koně našíř.
Jetzt werden wir den Sprung über das Pferd der Breite nach lernen.
[5] Motor s objemem 1,3 litru a výkonem 95 koní spojuje decentní výkon a příjemnou nízkou spotřebu paliva.
Der Motor mit einem Hubraum von 1,3 Litern und einer Leistung von 95 PS vereint eine dezente Leistung mit einem angenehm niedrigen Treibstoffverbrauch.

Sprichwörter:

[1] Darovanému koni na zuby nehleďEinem geschenktem Gaul schaut man nicht ins Maul.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] bílý, jezdecký, dostihový kůňStrohmann, Reitpferd, Rennpferd
[1] kůň řehtá / zařehtá — das Pferd wiehert

Wortbildungen:

koňský, pakůň

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Tschechischer Wikipedia-Artikel „kůň
[2, 4] Tschechischer Wikipedia-Artikel „kůň (rozcestník)
[1, 3] Internetová jazyková příručka - Ústav pro jazyk český AV ČR: „kůň
[1] Bohuslav Havránek (Herausgeber): Slovník spisovného jazyka českého. Prag 1960–1971: „kůň
[1] Oldřich Hujer et al. (Herausgeber): Příruční slovník jazyka českého. Prag 1935–1957: „kůň
[2, 4, 5] Internetová jazyková příručka - Ústav pro jazyk český AV ČR: „kůň_1
[1] Bohuslav Havránek (Herausgeber): Slovník spisovného jazyka českého. Prag 1960–1971: „kůň
[1] Oldřich Hujer et al. (Herausgeber): Příruční slovník jazyka českého. Prag 1935–1957: „kůň
[1–5] centrum - slovník: „kůň
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalkůň

Quellen:

  1. Krystyna Długosz-Kurczabowa: Słownik etymologiczny języka polskiego. 2. Auflage. Wydawnictwo Naukowe PWN, Warszawa 2005, ISBN 83-01-14361-4, Seite 238
  2. Vasmer's Etymological Dictionary: „конь