entsetzen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

entsetzen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich entsetze
du entsetzt
er, sie, es entsetzt
Präteritum ich entsetzte
Konjunktiv II ich entsetzte
Imperativ Singular entsetz!
entsetze!
Plural entsetzt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
entsetzt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:entsetzen

Worttrennung:
ent·set·zen, Präteritum: ent·setz·te, Partizip II: ent·setzt

Aussprache:
IPA: [ɛntˈzɛt͡sn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild entsetzen (Info)
Reime: -ɛt͡sn̩

Bedeutungen:
[1] jemanden aus der Fassung bringen
[2] (gehoben) aus der Fassung geraten
[3] (militärisch) eine von Feinden belagerte Festung oder einen eingeschlossenen Teil des Heeres befreien

Herkunft:
Präfixbildung zu dem Verb ''setzen''. Mittelhochdeutsch entsetzten (althochdeutsch: intsezzen) ist Kausativ zu verloren gegangen mittelhochdeutsch entsitzen (althochdeutsch: intsizzan) in der Bedeutung 'aus dem Sitz, aus der ruhigen Lage kommen; furchtsam entweichen'. Mittelhochdeutsch 'entsetzen' hat daher die Bedeutung 'aus dem Besitz bringen', beziehungsweise reflexiv 'sich scheuen, fürchten'. Die zweite Bedeutung hat sich im Neuhochdeutsch noch verstärkt zu 'Grauen empfinden'. Vergleiche hierzu auch gotisch andsitan 'scheuen'.[1]

Synonyme:
[1] erschrecken, bestürzen, erschüttern, aus der Fassung bringen, in Angst und Schrecken versetzen, fassungslos machen, schockieren; (bildungssprachlich) konsternieren
[2] (reflexiv) erschrecken, außer Fassung geraten, in Angst und Schrecken fallen

Gegenwörter:
[1] beruhigen
[2] (reflexiv) beruhigen
[3] aufgeben, im Stich lassen

Beispiele:
[1] Du entsetzt mich.
[2] Wir entsetzten uns, als wir davon erfuhren.
[2] "Edward durfte die Burg nicht entsetzen, denn das hätte Roberts Autorität untergraben, und die Engländer hätte die strategische Initiative wiedererlangt."[2]
[3]

Wortbildungen:
Adjektive: entsetzlich
Konversionen: Entsetzen, entsetzend, entsetzt
Substantive: Entsatz, Entsetzung

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[3] Wikipedia-Artikel „Entsatz
[3] Wikipedia-Artikel „Entsatzheer
[3] Wikipedia-Artikel „Entsatzarmee
[1, 2] Wikipedia-Artikel „Grauen
[*] canoonet „entsetzen
[1–3] Duden online „entsetzen

Quellen:

  1. Duden. 2001. Das Herkunftswörterbuch. Etymologie der deutschen Sprache. 5. Aufl. (Der Duden in zwölf Bänden ; 7), Berlin [u.a.]: Dudenverlag, S. 253. ISBN 978-3-411-04075-9
  2. Bennett, Matthew (Hrsg.): Kriege im Mittelalter. Schlachten - Taktik - Waffen, Stuttgart 2009, S. 36. ISBN 978-3-8062-2223-4.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Entsatz