Fassung

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Fassung (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Fassung

die Fassungen

Genitiv der Fassung

der Fassungen

Dativ der Fassung

den Fassungen

Akkusativ die Fassung

die Fassungen

[1] Fassung für eine Glühbirne (E27)
[4] Brilliant in seiner Fassung
[5] Fassung der Büste der Nofretete; Neues Museum, Berlin

Worttrennung:
Fas·sung, Plural: Fas·sun·gen

Aussprache:
IPA: [ˈfasʊŋ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Fassung (Info)
Reime: -asʊŋ

Bedeutungen:
[1] Befestigung, Halterung für etwas
[2] der aktuell gültige Text eines Gesetzes
[3] Selbstbeherrschung
[4] Befestigung eines Schmucksteins oder einer Perle
[5] farbige Bemalung oder Auflage mit Edelmetall
[6] Variante eines Kunstwerkes/Textes

Herkunft:
mittelhochdeutschvaʒʒunge → gmh“ „Bekleidung, Fass, Schmuck“, althochdeutschfaʒʒunga → gmh“ „Ladung, Last“. Das Wort ist seit dem 12. Jahrhundert belegt.[1]
strukturell: Ableitung vom Stamm des Verbs fassen mit dem Ableitungsmorphem -ung

Synonyme:
[1] Halterung, Verbindungselement
[2, 6] Ausgabe, Edition, Interpretation, Version
[3] Contenance, Fasson, Gelassenheit, Haltung, Selbstbeherrschung
[4] Fasson, Halterung

Oberbegriffe:
[1] Bauteil
[2] Rechtsnorm
[3] Selbstdisziplin
[4] Schmuck
[5] Beschichtung, Oberfläche
[6] Replikat

Unterbegriffe:
[1] Brillenfassung
[4] Edelstein, Perle, Stein
[6] Druckfassung, Kurzfassung, Langfassung, Textfassung, TV-Fassung, Zusammenfassung

Beispiele:
[1] Die Glühbirne passt nicht in diese Fassung.
[2] Das Urheberrechtsgesetz in der Fassung vom November 2002 kann einmal überarbeitet werden.
[3] Er verlor die Fassung.
[3] „Fabiola rang nach Fassung und bemühte sich klar zu denken.“[2]
[4] Dieser Stein gerät leicht aus der Fassung.
[5] Eine Skulptur mit gotischer Fassung.
[6] Eine frühere Fassung des Stücks hatte einen anderen Schluss.
[6] „In späteren Fassungen finden sich 1500 Ortsnamen und mehr als 3500 Personennamen.“[3]
[6] „Sechs Jahre hat Woolf mit diesem Roman gerungen, sieben Fassungen erarbeitet, um nach der Fertigstellung einen psychischen Zusammenbruch zu erleiden.“[4]

Wortbildungen:
[1, 4] Fassungsvermögen

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2, 4–6] Wikipedia-Artikel „Fassung
[1, 3, 4, 6] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Fassung
[1–6] Duden online „Fassung
[1, 3, 4, 6] canoonet „Fassung
[3, 4, 6] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonFassung
[1, 3, 4, 6] The Free Dictionary „Fassung

Quellen:

  1. Wolfgang Pfeifer [Leitung]: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 2. durchgesehene und erweiterte Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1993, ISBN 3-423-03358-4, Stichwort „fassen“.
  2. Rainer Heuser: Ein einmaliger Kontakt. RAM-Verlag, Lüdenscheid 2019, ISBN 978-3-942303-83-5, Seite 110.
  3. Johannes Schneider: Die Siedler der Eisinsel. In: GeoEpoche: Die Wikinger. Nummer Heft 53, 2012, Seite 102-112, Zitat Seite 104.
  4. Jürgen Goldstein: Blau. Eine Wunderkammer seiner Bedeutungen. Matthes & Seitz, Berlin 2017, ISBN 978-3-95757-383-4, Seite 173.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Passung