ausrasten

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

ausrasten (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich raste aus
du rastest aus
er, sie, es rastet aus
Präteritum ich rastete aus
Konjunktiv II ich rastete aus
Imperativ Singular raste aus!
Plural rastet aus!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
ausgerastet sein, haben
Alle weiteren Formen: Flexion:ausrasten

Worttrennung:

aus·ras·ten, Präteritum: ras·te·te aus, Partizip II: aus·ge·ras·tet

Aussprache:

IPA: [ˈaʊ̯sˌʀastn̩], Präteritum: [ˌʀastətə ˈaʊ̯s], Partizip II: [ˈaʊ̯sɡəˌʀastət]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild ausrasten (Info)

Bedeutungen:

mit dem Hilfsverb „sein“:
[1] die Beherrschung verlieren
mit dem Hilfsverb „haben“:
[2] meist reflexiv: ausruhen
[3] Technik: entsperren, entriegeln

Herkunft:

[2] Ableitung vom Substantiv Rast mit dem Präfix aus-

Synonyme:

[1] ausflippen, durchdrehen, überschnappen, austicken, wegrasten
[2] entspannen, ausruhen, pausieren, rasten
[3] entriegeln, ausklinken

Gegenwörter:

[3] einrasten

Beispiele:

[1] Als seine Freundin ihn verließ, rastete er vollkommen aus.
[2] „… legt den zwei Wanderern, die sich in seiner Gaststube bei einem Bier vom Zweistundenaufstieg ausrasten …“[1]
[2] Eine Bank lädt an der Weggabelung zum Ausrasten ein.
[3] Hier ist die Halterung ausgerastet, deshalb kann sich der Deckel bewegen und macht dieses klappernde Geräusch.

Wortbildungen:

[1] Ausraster

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „ausrasten
[1, 2] canoo.net „ausrasten
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonausrasten
[1, 3] Duden online „ausrasten
[2] Jakob Ebner: Duden Taschenbücher, Wie sagt man in Österreich? Wörterbuch des österreichischen Deutsch. 1. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Wien/Zürich 1969

Quellen:

  1. Hütten in Bergnot. Abgerufen am 25. August 2015.