Wäsche

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wäsche (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Wäsche die Wäschen
Genitiv der Wäsche der Wäschen
Dativ der Wäsche den Wäschen
Akkusativ die Wäsche die Wäschen
[1] auf einer Leine hängt Wäsche zum Trocknen

Worttrennung:

Wä·sche, Plural: Wä·schen

Aussprache:

IPA: [ˈvɛʃə]
Hörbeispiele: —
Reime: -ɛʃə

Bedeutungen:

[1] Plural ungebräuchlich: Gesamtheit mehrerer Kleidungs- und Textilstücke, die kürzlich gewaschen wurden oder gewaschen werden sollen
[2] der Vorgang des Waschens von [1]
[3] übertragen: meist im Ausland stattfindende Vorgehensweise, Geld so anzulegen, dass seine Herkunft aus kriminellen Machenschaften nicht mehr nachweisbar ist
[4] einschränkend für: (Damen)-Unterwäsche

Herkunft:

mittelhochdeutsch wesche → gmh „das Waschen, zu waschende Stücke“, althochdeutsch wesca → goh „Waschung, Waschmittel“, belegt seit dem 11. Jahrhundert[1]

Synonyme:

[3] Geldwäsche
[4] Dessous

Oberbegriffe:

[1] Bekleidung, Kleidung
[2] Reinigung

Unterbegriffe:

[1] Aktivwäsche, Autowäsche, Bettwäsche, Bügelwäsche, Buntwäsche, Damenwäsche, Dreckwäsche, Gehirnwäsche, Feinwäsche, Haarwäsche, Handwäsche, Katzenwäsche, Kochwäsche, Kopfwäsche, Maschinenwäsche, Mohrenwäsche, Schmutzwäsche, Tischwäsche, Unterwäsche, Wollwäsche
[2] Hochdruckvorwäsche, Schaumstoffvorwäsche, Vorwäsche
[4] Reizwäsche

Beispiele:

[1] Ich muss noch die Wäsche bügeln.
[2] Ich gebe die Hose in die Wäsche.
[3] Er wurde wegen der Wäsche des Geldes angeklagt.
[4] Sie verdiente ihr Geld damit, auf Modenschauen Wäsche vorzuführen.

Redewendungen:

[1] die Wäsche anderer Leute waschen: sich in die Angelegenheiten anderer Leute einmischen
[1] dumm aus der Wäsche gucken
[1] jemandem an die Wäsche gehen: jemanden sexuell belästigen
schmutzige Wäsche waschen

Wortbildungen:

Wäschebeutel, Wäschegeschäft, Wäscheklammer, Wäschekorb, Wäscheleine, Wäschemangel, Wäschemann, Wäschemodel, Wäschepuff, Wäscheschleuder, Wäscheschrank, Wäschespinne, Wäschesprenger, Wäscheständer, Wäschetrockner, Wäschetruhe, Wäschezeichen

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2, 4] Wikipedia-Artikel „Wäsche
[1, 2] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Wäsche“.
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Wäsche
[*] canoo.net „Wäsche
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonWäsche
[1, 2, (4)] The Free Dictionary „Wäsche
[1, 2] Duden online „Wäsche

Quellen:

  1. Wolfgang Pfeifer [Leitung]: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 2. durchgesehene und erweiterte Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1993, ISBN 3-423-03358-4, Stichwort „waschen“.

Ähnliche Wörter:

Wachse, wische, wüsche