Wachs

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Wachs (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ das Wachs die Wachse
Genitiv des Wachses der Wachse
Dativ dem Wachs
dem Wachse
den Wachsen
Akkusativ das Wachs die Wachse
[1] Wachskerzen

Worttrennung:

Wachs, Plural: Wach·se

Aussprache:

IPA: [vaks]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Wachs (Info)
Reime: -aks

Bedeutungen:

[1] Chemie: Ester aus Fettsäuren und langkettigen Alkoholen[1]

Herkunft:

mittelhochdeutsch wahs, althochdeutsch wahs, germanisch *wahsa- „Wachs“, belegt seit dem 9. Jahrhundert[2]

Unterbegriffe:

[1] Bienenwachs, Bohnerwachs, Heißwachs, Kerzenwachs

Beispiele:

[1] Wachs auf der Tischdecke kann man durch Ausbügeln entfernen.
[1] „Wie zum Beispiel in den ‚Lebens-Ansichten des Katers Murr‘, wo er das berühmte, vom Fürsten gegebene Fest beschreibt, der »Les Fêtes de Versailles« gelesen hat und daraus Anregung schöpft, indem er sie wegen der beschränkten Mittel ein wenig abändert: die Puppe, die einen Genius darstellt und eine Fackel trägt, erweist sich als zu schwer, kippt um und gleitet kopfheister an dem Seil entlang, während das brennende Wachs in schmerzhaften Tropfen auf die verblüfften Zuschauer herabträuft, die sich nicht zu beklagen wagen, außer einem dickleibigen General, der einen Satz macht und mit dem Ausruf »Alle Teufel!« in das Seilwerk des Genius stürzt, der inmitten eines unglaublichen Durcheinanders am Boden zerschellt.“[3]

Redewendungen:

Wachs in jemandes Händen sein/Wachs in jemandes Hand sein

Wortbildungen:

Wachsabdruck, Wachsbild, Wachsfarbe, Wachsfigur, Wachsfleck, Wachskerze, Wachskohle, Wachslicht, Wachsmalkreide, Wachsmalstift, Wachspapier, Wachsschicht, Wachssiegel, Wachstafel, Wachstuch, Wachszieher
wachsartig, wachsbleich, wächsern, wachsweich
wachsen

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Wachs
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Wachs
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Wachs
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Wachs
[1] The Free Dictionary „Wachs
[1] Duden online „Wachs
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalWachs
[1] Verzeichnis:Chemie

Quellen:

  1. vergleiche Wikipedia-Artikel „Wachs
  2. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „Wachs“, Seite 966.
  3. Gabrielle Wittkop-Ménardeau: E. T. A. Hoffmann in Selbstzeugnissen und Bilddokumenten. Rowohlt, Reinbek 1966, ISBN 3-499-50113-9, Seite 63f. Kursiv gedruckt: Lebens-Ansichten des Katers Murr.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: Schwa, wasch